Elterngeburtstag

1 Thought

Paps, Papa, wann packst du endlich Geschenke aus? Es ist 8.30 Uhr und Papa³ hat Geburtstag. Da man ja als Erwachsener nicht mehr viel Aufregung verspürt, wenn die nächste Zahl sich ändert, übernehmen es gern die Kinder sich leicht kribbelig und nervös zu fühlen.
Die Geschenke werden bei uns immer schön verpackt und nett hingestellt. Man sollte allerdings nicht den Fehler machen, die Geschenke zusammen mit den Kindern, vor allem unter 5 jährigen zu verpacken, da hier das Verständnis von Überraschung und wir verraten Papa nichts vom Inhalt einfach noch nicht vorhanden ist. So holt unser mittlerer voller Freude ein Geschenk für Papa zum Auspacken und überreicht es mit den Worten: Papa hier ist ein Buch drin.
Das Geburtstagskind hat noch nicht einmal das Geschenk fertig ausgepackt, da kommt der Große und will, dass das nächste ausgepackt wird. Der mittlere prophezeit ins blaue, dass das eine CD ist oder vielleicht Lego (denn das hofft er insgeheim sehr, da auch Papa schon mal Lego von Mama geschenkt bekam und das ja nun jedesmal so sein sollte). Das nächste Geschenk kommt in Kinderhänden angeflogen und die ausgepackten Dinge werden inspiziert und der Große fängt auch gleich mit der Erkundung der Bücher an und prasselt mit weiteren Fragen auf seinen nun schon ein wenig angenervten Papa ein. Der aber wiederum schnell das nächste Geschenk auspacken soll, denn es warten noch 3 weitere … So dauert das Geschenkeauspacken knappe 15 Minuten und Papa hat kaum Zeit sich eines der Präsente mal näher anzuschauen.
Und Mama fällt ein, dass ich ihm noch nicht einmal zum Geburtstag gratuliert habe …

Geburtstagsfrühstück

Geburtstagsfrühstück

Der kleine Rollmops

Leave a comment

Jetzt geht es bald los und unsere Prinzessin erkundet die Welt rollend. Schon jetzt schafft sie es sich in einem 360 Grad Radius durch auf die Seite rollen zu bewegen.
Und gestern vor den Augen anderer Babys bei der Rückbildungsgymnastik (für die Babys also eher Fortbildungskurs 😉 ) schaffte sie es dann sich ganz allein von Rückenlage auf den Bauch zu drehen. Gemocht hat sie es aber trotzdem nicht.
Und nachmittags ging es weiter. Sie fühlte sich unbeobachtet und drehte sich also wieder auf den Bauch und diesmal auch allein wieder zurück. Noch etwas schwungvoll aber selbständig *applaus*
Mit knapp 5 Monaten ist sie nun einen Bewegungsschritt weiter. Und ich frage mich mal wieder, wo die Zeit hinrennt. Sie ist schon wieder sooo groß… Von den Jungs ganz zu schweigen. Wir stecken ja schon in den Geburtstagsvorbereitungen für den Mittleren. In knapp 2 Wochen wird er ja schon 4. Dazu in den nächsten Tagen mehr.

Ich bin stolz!

1 Thought

Mama³ hat es wirklich geschafft und ihr erstes Nähprojekt abgeschlossen.
Und ihr wollt sicher wissen, was es geworden ist? Tadaaaaaa:

Mein erstes selbstgenähtes Stück

Mein erstes selbstgenähtes Stück – die Vorderseite

Kissenrückseite

Kissenrückseite

Ich bin wirklich ein kleines bißchen stolz und mag die Farben und Stoffe. Es ist in Quilttechnik genäht und für Anfänger sehr gut geeignet, weil man so super erste Nähte verdeckt üben kann.
Papa³ dachte doch tatsächlich, dass die Vorderseite aus einem Stück Stoff ist, und war ganz erstaunt als ich ihm erklärte, dass ich dieses aus kleinen Stoffstücken selbst zusammen genäht habe. Wenigstens konnte ih ihn mal wieder beeindrucken, da sich meine Erlebnisse und Erfolge ja momentan auf unsere drei Süßen beschränken 😉
Das Kissen ist übrigens für unsere Jüngste. Und sie hat sogar schon einmal damit Mittagsschlaf gemacht. Ist also akzeptiert.
Und ihre Brüder wollen auch unbedingt jeder eins. Die schönen Stöffchen liegen schon parat, jetzt muss der Tag nur noch auf 36 Stunden erweitert werden und ich mache ein Nähbüro auf :-)

Jamie Oliver lässt grüßen

Leave a comment

…und wenn die Kinderlein tatsächlich alle um 20 Uhr schlafen *gibfünf*… Dann machen es sich Mama³ und Papa³ gemütlich und essen den leckersten Salat der Welt a la Jamie Oliver. Dazu benötigt man: Feigen Rucola Luftgetrockneten Schinken Mozzarella Eier Öl, Zitronensaft, Honig und Balsamico Alles hübsch auf einen großen Teller übereinander legen, etwas Salz und Pfeffer darüber streuen und einfach nur genießen. Jetzt wo die Feigen Saison wieder los geht, wird es den Salat wohl öfter geben, er ist wirklich lecker.

Ein schöner Abend mit leckerem Salat mit Feigen

Ein schöner Abend mit leckerem Salat mit Feigen

Und wer noch weitere tolle Rezepte für die frische Woche braucht…findet sie bei Katja

Wo sind die Muggels?

1 Thought
Schatzsuche am Sonntag

Schatzsuche am Sonntag

Der Sonntagmorgen fing leider nicht so entspannt an wie es sich für Sonntage sonst gehört. der Große hatte sein erstes Fußball Punktspiel und Papa als Co Trainer musste natürlich mit. So überlegte ich dass wir mit unserem Mittleren eine kleine Schatzsuche machen.
Ja, auch wir gehören zu der Spezies der Geocacher. Das bedeutet wir sind moderne Schatzsucher. Mit GPS Navi bewaffnet, Rucksack mit Stempel zum Loggen und ein paar Kleinigkeiten zum Befüllen des Schatzes. Denn geocaching ist auch ein Nehmen und Geben. Wir haben mittlerweile so um die 50 Caches gefunden, sogar in Spanien und Österreich und finden es jedes Mal wieder spannend nach dem Schatz zu suchen. Manchmal sind sie jedoch auch so gut versteckt, dass wir das sagenumwobene Döschen nicht finden, dann sind die Gesichter der Kids lang, aber der nächste Cache ist ja meist nicht weit.
Nun dachte ich, wenn ich unserem fast vierjährigen von den Muggels erzähle, die den Schatz nicht sehen dürfen, wäre das noch besonders spannend. Leider erreichte ich das Gegenteil und es war ihm zu spannend…denn was sind denn Muggels? Ich versuchte es ihm zu erklären. Leider verstand er es nicht, dass es sich dabei nur um andere Menschen handelt, die keine Geocacher sind und deswegen den Schatz auch nicht sehen dürfen. Große Fragezeichen auf seinem Gesicht. Seine Fantasie schien schon im vollen Gange, er dachte nämlich plötzlich an die kleinen Wesen aus Peterson und Findus – die Mucklers! Von dieser Vorstellung konnte ich ihn dann auch nicht mehr abbringen. Und er sagte auf dem gesamten weg zum Cache, aber hier gibt es keine Mucklers…Mami ich sehe keine Mucklers.
Nach einer halben Stunde Spaziergang durch die Nachbarschaft sind wir bei den ins GPS Navi eingegebenen Koordinaten angekommen und …..SPANNUNG…. Haben ihn auch sofort gefunden! Diesmal an einem Stromhäuschen. Der Mittlere hat sich gefreut und auch was mitgenommen – natürlich auch für den großen Bruder- und was reingepackt. Den Stempel gedrückt und zurück ging es. Der Rückweg ist leider immer beschwerlich, weil nun die Schatzsucher Motivation fehlt…aber er hat es geschafft.

Kuchologie – die Kunst des Backens

Leave a comment
Wieder eine tolle Torte von meiner Kuchologie Schwester

Wieder eine tolle Torte von Kuchologie

Habe ich eigentlich schon erwähnt, dass ich 2 tolle jüngere Schwestern habe? Nein, ich glaube nicht. Ich bin also die älteste, aber dafür die kleinste, was die Zentimeter angeht.
Und was die Kreativität angeht, haben wir alle drei was abbekommen, allerdings zu unterschiedlichen Teilen 😉
Mein mittleres schwesterlein ist nicht nur Halbgöttin in weiß, sondern auch wundervolle Bäckerin. Sie zaubert Kuchen, Torten, cupcakes, Kekse einfach alles rund um Gebackenes. Ihre Kuchologie ist wirklich eine Kunst.
Der Teig und die Füllungen sind total lecker und die Tortendeko ein Augenschmaus.
Hier nun eine Kreation, die sie als Abschiedsgeschenk für einen Freund gebacken hat. Dreimal dürft ihr raten, wohin es den Freund verschlägt… Genau nach UK.
Übrigens kann man auch Torten bei ihr bestellen, ganz nach den eigenen Ideen.

An was denkst du bei einer Hecke oder was passiert bei der U8?

Leave a comment

Der kleine Große hatte nun kurz vor seinem 4. Geburtstag den nächsten Kinder TÜV hinter sich gebracht und mit Bravour bestanden 😉
Die U8 wird von unserer Kinderärztin aufgrund des Umfangs sogar in 2 Termine aufgeteilt, was also für den Teilnehmer – zu seiner Freude – bedeutete 2mal Mittagskind zu sein.
Mit der Prinzessin im Schlepptau oder eigentlich im Kinderwagen also zum Kinderarzt. Und es gab nicht einmal Protest. Zunächst mussten Bilder gemalt werden (ein Baum, ein Mensch, Kreise, Vierecke, Dreiecke und gaaannz viele Linien), dann gab es eine lustige Fragerunde: An was denkst du bei einem Haus? Klar: Fenster, Türen, Wände… Aber an was denkt unser Mittlerer, wenn er an eine Hecke denkt? Kurzes überlegen, aber dann spontan heraus: „Da kann mann ranpullern! Breites Grinsen inklusive. Auch das Praxispersonal war amüsiert.
Dann ging es weiter mit Pilotenhörtest und Adleraugen checken. Nichts auszusetzen. Da gab es zur Belohnung einen Traubenzucker und Aufkleber.
Am zweiten Termin wurde dann das Sprachvermögen inklusive Aussprache und logischem Denken getestet. Unser Sohnemann ist wirklich ein schlaues Kerlchen…Hüpfen auf einem Bein, auf Zehenspitzen und den Hacken laufen klappte auch ohne Probleme. TÜV Siegel ins U Heft wurde gestempelt.
Die Prinzessin hat auch gut mitgemacht und nicht gestört 😉 Übrigens hat der kleine Bruder seinen großen Bruder um 2 cm überholt, als dieser die U8 hatte.
Und da der kleine Bruder immer an den Großen denkt, hat er ihm diesmal auch einen Traubenzucker und einen Leuchtaufkleber mitgebracht. Letzterer wurde heute ans Bett der Bruder geklebt.

Bis der Faden reißt

1 Thought
Schöne Stoffe

Schöne Stoffe

Heute war es nun soweit, ich habe meine ersten Nähmaschinen Versuche gemacht. Schon in der Schwangerschaft mit der Prinzessin wollte ich einen Nähkurs machen und hab es einfach nicht geschafft (die Liste an To DO s war einfach zu lang 😉 ).
Und nun habe ich in FLOVIMO eine tolle Lehrerin gefunden. Zusammen mit der heute etwas nörgligen Prinzessin (sie quält immer noch ihr Bäuchlein) haben wir uns also mit meiner Nähmaschine, einer AEG NM 826, angefreundet. Die Bedienungsanleitung war wie so häufig sehr bedienerUNfreundlich. Die Bilder kaum erkennbar, die Beschreibung mittelmäßig verständlich haben wir dann noch irgendwie alle Fäden dahin bekommen, wo sie hin sollten.
Und ich nähte meine ersten Stiche… Bis zum ersten Mal der Faden riss. Da heißt es also Geduld beweisen und den Faden erneut einfädeln.
Die Freundschaft zwischen mir und meiner Maschine muss also noch wachsen und fester werden. Aber ich bin guter Dinge, dass wir das schaffen. Vielleicht finde ich ja auch noch raus, wie diese einfädelhilfe funktioniert.
Meine Stoffe mag ich auf jeden Fall und ich habe mit quillten begonnen einen Kissenbezug zu nähen! Das Ergebnis zeige ich, wenn es fertig ist. Die Jungs wollen dann schnell ein Shirt und jeder natürlich ein Kuschelkissen, weil ihre Schlafgemache noch nicht voll genug sind mit Kissen und kuscheltieren.

Selbstgeerntet….

Leave a comment
Tomaten aus dem Garten

Tomaten aus dem Garten

…oder auch gepflückt. Gestern gab es Tomatensalat aus unseren selbstangebauten Tomaten. Total Bio! Dieses Jahr haben wir die Pflanzen wieder in große Töpfe gesetzt und unter den Dachsims auf die Terrasse gestellt. So bekommen sie kaum Regen ab, aber viel Sonne. Es ist wirklich eine Freude sie zu ernten, auch für die Jungs. Und natürlich schmecken sie soooo gggguuuutt.

Duftende Rosen

Duftende Rosen


Und auch unsere Rosen sehen toll aus und wachsen prächtig. Ich hatte mir beim Einzug in unser Haus immer einen Rosengarten gewünscht und nun bin ich auf einem guten „(Rosen)Zweig“.

Das GPS Baby

2 Thoughts

… oder Baby 3.0

Unsere Kleine hat scheinbar die neuste Babyausstattung direkt implementiert bekommen. Sozusagen Baby 3.0 *grins*
Sie verfügt über ein GPS. Das bedeutet für alle die sie gnädig stimmen wollen (und das wollen alle), dass sie auf dem Arm sein möchte. Sie gehört nicht zu den kleinen Erdenbürgern, die einfachso abgelegt werden können, auch nicht zu denen die dabei von allein einschlafen. Unsere Prinzessin möchte getragen werden, hinsetzen gilt nicht und auch auf der Stelle stehen wird mit schreien geahndet, man muss sich laufend bewegen. Sie scheint ein integriertes GPS zu besitzen, dass jegliche Fortbewegung registriert, denn auch wenn sich der Träger sicher fühlt, weil die kleine Miss die Augen geschlossen hat, merkt sie doch sofort, wenn man sich in Sitzpositionen begibt. Der Trick von Papa³ ist es sich auf der Stelle mit Schritten zu bewegen, so schont er auch den Teppich bei nächtlichen Rundgängen. Es scheint zu funktionieren, solange bis das nächste Update eingespielt wird.