Short Stories: I love to blog…

Leave a comment

… Weil ich der ganzen Welt etwas erzählen möchte…

Ohje, das ist vielleicht doch etwas groß gegriffen, aber ehrlicher Weise wollen wir Blogger (und irgendwie gehöre ich ja mit meinem Familienblog dazu) der Öffentlichkeit und anderen Bloggern etwas erzählen. Und auch, wenn man dabei die ganz privaten Details weglässt und so wie ich versucht anonym zu bloggen, gibt Blogger mehr preis wie andere.
Denn was mir wichtig ist, dass es trotz Anonymisierung ehrlich ist. Also meine Ansicht, meine Meinung, nichts Gekauftes – auch bei Produkttests.

Ich möchte andere an meinem / unserem Familienleben, meiner Kreativität und meinen Gedanken teilhaben lassen. Und wenn ich ausgewählte Produkte, Bücher, Hörspiele, Gesellschaftsspiele testen darf ist das ein schöner Nebeneffekt.
Was mir aber viel wichtiger ist, andere ein wenig zu inspirieren, zum Schmunzeln zu bringen oder auch mal zum Nachdenken, dann ist es genau das Wert, Abende mit dem Bloggen zu verbringen…

Und natürlich freue ich mich immer über Applaus, denn warum begibt man sich auf die Bühne … Klar für den Applaus, denn das ist der beste Lohn. (Dazu gab es hier schon einmal meine Gedanken)

So sehr wie ich darüber schon verzweifelt war und gehadert habe, ob es sich lohnt weiterzumachen, so sehr freue ich mich über jeden lieben Kommentar, jedes Like und Herz.

Wenn ihr noch mehr Blogger Geschichten lesen wollt, schaut mal hier.

Ein schönes Bild zum Thema bloggen und Spuren hinterlassen ist mein heutiger flower friday mit Vergißmeinnicht aus unserem Garten.

Vergißmeinicht

Wochenrückblick #25: Verspätet …

Leave a comment

Alle die doch ab und zu auf meinem Blog vorbei schauen, wissen, dass ich immer montags meinen Wochenrückblick schreibe.
Gestern verlief der Abend, leider etwas anders als geplant… Ich wurde von unserem Mittleren ausgeknockt 😉
Ehrlich kein Scherz, er hat mich beim Gute-Nacht-Geschichte vorlesen mit seiner kleinen Faust voll ins Auge getroffen, weil er beim Bettdecke hochziehen abgerutscht ist.
Im Kurz-Szenario: *Zuckel-Zerr-Wums-AUAaaaa*
Mir schoßen die Tränen in die Augen (und dann auch gleich unserem Mittleren, der vom großen Bruder lieb getröstet wurde) und ich war für Minuten nicht fähig irgendetwas zu machen… Mit kühlendem Lappen ging es dann langsam besser und ich konnte noch einäugig die Geschichte zu Ende lesen.
Der Rest des Abends verlief dann mit Taschentüchern und Kühlpad auf dem Sofa. Papa³ war beim Sport und konnte nicht trösten.
Ein Bild von meinem Matschauge erspare ich euch lieber. Nach den abendlichen Schmerzen, dachte ich ich kann gar nicht mehr gucken …aber im Laufe des Dienstages wurde es besser.

Nun also seit längerer Zeit die Woche a la Mama³:

Gebackenes:
Am Anfang der Woche hatte meine liebe Schwester Geburtstag und da sie ja sonst unsere SUPER-Kuchenfee ist, bekam sie gleich 2 Torten (gebacken von unserer Mama).
Lecker, lecker, lecker – alle beide und ein Augenschmaus dazu 😉

Erdbeer Himbeer Torte

Am Wochenende gab es mal wieder Waffeln. Diesmal Zitronen-Mohn-Waffeln (eine kleine Eigenkreation, weil ich Mohn gerne mag).
Für 12 Waffeln benötigt man folgende Zutaten:
100 g Butter
4 Eier
200 g Magerquark
75 g Zitronenmarmelade
3 EL Zitronensaft
100 g Zucker
250 g Mehl
3 Msp. Backpulver
150 ml Milch
75 g Mohn

Und dann ca. 4 Min backen, mit Vanilleeis und / oder Roter Grütze ein köstlicher Genuß am Nachmittag.

Zitronen-Mohn-Waffeln

Noch mehr zitronige Rezepte gibt es bei Tastesheriff und andere Leckereien bei My Mhhh Monday.

Gespieltes:
Eines unserer Lieblingsspiele, spielen wir seit unserem Dänemark Urlaub wieder oft und auch mit dem Großen: QWIXX.
Es ist ein schnell zu begreifendes Würfelspiel für alle ab 8 Jahren. Jeder hat einen Zettel auf dem er nach eigenem Ermessen Zahlen abkreuzen kann, die seine Mitspieler und er selbst würfeln. Dabei gibt es 4 verschiedene Farben. Jeder versucht soviele Kreuze wie möglich in einer Farbreihe zu bekommen, denn danach gibt es Punkte. Wer am Ende die meisten Punke zusammen hat, gewinnt.
Ist ein unterhaltsames Spiel auch für etwas größere Runden und macht auch nach drei Runden immer noch Spaß. Klar hängt es vom Fallen der Würfel ab, aber eben auch vom kalkulierten Setzen der Kreuze, ob man vorn liegt.

Gelesenes:
Endlich haben wir es geschafft. Drachenreiter ist zu Ende. Fazit: Ein schönes Familienbuch, das Jungen und Mädchen begeistern kann und das uns in die Welt der Fabelwesen entführt, aber doch auch mit unserer Menschenwelt verknüpft.
Für den Mittleren war es an vielen Stellen doch noch zu spannend, aber der Große fand es toll und die Eltern auch 😉
Ich würde mich freuen, wenn es tatsächlich diese Paralellwelt geben würde.

Gehörtes:
Vom Oetinger Verlag habe ich ein Rezensionsexemplar der „Mama Muh Hörbox“ bekommen und da wir schon ein paar Bücher von Mama Muh gelesen haben, fanden die Hörbücher bei den Jungs großen Anklang. Die Geschichten drehen sich immer um eine Kuh und deren Freundin die Krähe, die zusammen verschiedene Abenteuer und Alltäglichkeiten im schönen Schweden erleben. Mal will Mama Muh von der Wasserrutsche rutschen und ein anderes Mal hat sie eine Beule, die von der Krähe umsorgt werden muss. Eine nette Perspektive, die Welt aus Kuhaugen zu betrachten.
Beim Hörbuch finde ich allerdings die Stimmen der beiden Akteure eher befremdlich, die Kinder scheint es allerdings weniger zu stören.

Gesurftes:
Ich darf die Fotoproduktseite FOTOPARDIES testen. Dazu gibt es ganz bald mehr und auch ein tolles Gewinnspiel :-)

Gefreut:
Über den schönen 1. Mai mit Freunden beim Grillen im Garten. Die Kinder haben mit Kreide gemalt, gebuddelt (im neuen von Papa³ vergrößerten Piratenschiffbuddelkasten), Seifenblasen gemacht und eine Runde Fußball durfte natürlich auch nicht fehlen.
Außerdem haben wir Tomaten, Salat und Kräuter gepflanzt, unser Vorgarten erblühlt in voller Pracht und es ist so wunderbar zu sehen, wie alles wächst. Das alles mag ich am Mittwoch :-)

Maifeiertag

Geschlafen:
Sehr gut, da die Prinzessin seit einiger Zeit fast durchschläft.

Foto der Woche:
Es entstand auf unserem Nachbargrundstück, wo vor Kurzem noch eine schöne große Birke stand, die aus bautechnischen Gründen leider weg musste, und von welcher nur noch diese wunderschöne Wurzel übrig blieb.

Baumwurzel

Creadienstag: Meine erste Hose…

5 Thoughts

Heute präsentiere (ich muss einfach dieses Wort benutzen, weil ich doch ein wenig mehr stolz bin;-) ) ich euch meine erste selbstgenähte Prinzessinnen Pumphose (nach einer tollen Anleitung und Schnittmuster von Lybstes)

Creadienstag Pumphose genöht

Ich fand den Jersey Stoff so entzückend und da musste er für die erste Pumphose herhalten.
Und da ich ja ehrlich bin – ja auch hier hat sich wieder ein Nähanfänger Fehler eingeschlichen…ich habe den Bündchen Stoff zu weit gemessen und da mussten meine Retter in der (Näh-)Not wieder herhalten…die Kam Snaps.
Jetzt passt sie super und die Prinzessin fühlt sich wohl damit.
Und ich würde gerne auch für mich eine so bequeme Hose haben wollen 😉

Mit stolzgeschwellter Brust mache ich mit beim Creadienstag, Meertje, MyKidwears, Meitlisachen und Lollipopsforbreakfast.

Komm lieber Mai…

4 Thoughts

Was hatten wir für ein Glück mit dem Wetter am Maifeiertag. Erst schien es noch grau, aber dann – JUCHU Sonnenschein und Wärme. So konnten wir einen schönen Nachmittag mit Freunden im Garten verbringen und ich habe meine ersten Maiglöckchen bekommen (von meiner lieben Mama aus ihrem Garten). Da konnte gleich das kleine Glasvasen Ensemble aus Dänemark eingeweiht werden.

Maiglöckchen

Himmel im MAi

Meine hübschen Maiglöckchen schicke ich zum #Flower Friday.

Nun ist das Wetter wieder fast winterlich…aber der Mai hat ja auch gerade erst angefangen.