Bücherliste für Vorschulkinder mit Gewinnspiel

11 Thoughts

Wie ihr schon mitbekommen habt mögen wir alle sehr gerne Bücher, die Kinderbücher Regale müssen dementsprechend ständig ausgebaut werden. Vor einer Weile hatte ich euch unsere Bücherliste mit unseren Empfehlungen für bis 2 Jährige vorgestellt. Heute folgt nun die Bücherliste für Vorschulkinder mit den Werken, die bei uns sehr gerne vorgelesen werden. Und am Ende gibt es sogar etwas zu gewinnen.

Juli Löwenzahn: Wir haben die ersten beiden Bücher von Juli und seinen Freunden. Unser Mittlerer liebt die Geschichten von Juli, dem kleinen Kaninchen und seinen Freunden. Zauberhaft illustriert und herzlich geschriebene Geschichten aus dem Alltag eines Kindergartenkindes. Themen wie Verlust und Eifersucht werden wunderbar erzählerisch verpackt. Und der neuste Zugang im Hochdrei Bücherregal ist auch ein Juli Buch: Juli Löwenzahn. Von morgens bis abends Abenteuer: Ein Uhrenbuch. Hier können große und kleine Menschen die Uhrzeiten einstellen und so lernen, wann es wie spät ist.

Pu der Bär: Die original Geschichten um Winnie the Pu und seine Freunde, die nacheinander in den einzelnen Kapiteln dazu kommen. Sprachlich teilweise etwas schwierig, da übersetzt und etwas veraltet, unseren Jungs hat es trotzdem sehr gefallen. Die einzelnen Charaktere sind einfach wunderbar herausgearbeitet und oft in sehr lustige Dialoge und Handlungen verwickelt.

Bücherregal Bookshelf Bücher

Tip Toi Weltatlas: Unsere drei mögen die interaktiven Bücher mit dem Tip Toi Stift sehr. Der Weltatlas zeigt schön die unterschiedlichen Regionen und Länder unserer Erde und führt in die Unterschiede der Kulturen, Sprachen und Landschaften ein.

Tip Toi Erste Zahlen: Auch dieses Tip Toi Buch ist bei uns sehr beliebt, da es Kindergartenkinder in die Welt der Zahlen führt. Die unterschiedlichen Spiele und Geschichten machen dem Mittleren viel Spaß. Eine gute Möglichkeit sich aufs erste Rechnen vorzubereiten.

Pettersson und Findus: Auch die Klassiker rund um den sprechenden Kater und seinen Ziehvater Pettersson sind auch aus unserem Bücherregal nicht mehr wegzudenken. Egal welche der vielen Geschichten – ich lese sie sehr gerne vor und die Kids mögen sie immer wieder hören.

Professor Pfeffers tierisches Abenteuer: Ein Schau- und Suchbuch: Ein Bilderbuch mit viel Potential zu selbst erdachten Geschichten. Die Zeichnungen sind zauberhaft und unserem Mittleren macht es riesigen Spaß am Ende des Buches das Tier ABC durchzugehen und alle Tiere zu benennen.

Der Gute Nacht Kuss der daneben ging: Ein weiteres schönes und lustiges Buch des Autors der Paulchen Bücher. Wie auch bei seinen anderen Büchern, schafft es Melling wieder seine wunderbaren Zeichnungen mit einer witzigen Geschichte zu verknüpfen. Ein tolles Gute-Nacht Buch.

Monty Maulwurf: Monty Maulwurf hat einen Wackelzahn und ist unsicher was nun passiert. Diese und andere Geschichten erzählen von dem kleinen Maulwurf und seinen Freunden und zeigen die spannenden Momente im Leben eines Vorschulkindes. Liebevoll illustriert und kindgerecht geschrieben – immer wieder gern gelesen im Hause Hochdrei.

Die Schildkröte hat Geburtstag: Elisabeth Shaw spielt nun mehr seit mehreren Jahrzehnten eine Rolle in unserem Bücherregal. Die unverkennbaren Illustrationen und die hübschen Kurzgeschichten sind immer wieder beliebt. Die Schildkröte, die an ihrem Geburtstag auf ihren Herzenswunsch wartet und ihn dann vom kleinsten Freund geschenkt bekommt muss immer und immer wieder vorgelesen werden.

bücherregal comic bookshelf

Wir Kinder aus Bullerbü: Auch Astrid Lindgren gehört seit jeher zu den Klassikern im Bücherregal. Die Freunde aus Bullerbü sind bei uns so beliebt, weil die Geschichten und Gedanken der Kinder so zeitlos und realitätsnah sind. Die Emotionen der Kinder in den unterschiedlichen Situationen hat Astrid Lindgren so wunderbar sprachlich eingefangen, dass es mir auch als Mama immer wieder Freude bereitet es vorzulesen.

Mama Muh: Ich muss gestehen, ich mochte Mama Muh am Anfang nicht. Es war mir befremdlich eine Kuh schwimmen zu sehen oder Fahrrad fahrend. Die Jungs mochten die Geschichten der Kuh aus Schweden und ihrer Freundin der Krähe aber von Anfang an und hören auch gerne die Hörspiele dazu.

Ich könnte euch noch mindestens 10 weitere beliebte Bücher für Vorschulkinder vorstellen, denn natürlich gibt es auch bei uns immer Phasen, wo ein Buch ständig und immerzu gelesen werden muss und dann plötzlich ein anderes Buch aus dem Regal gezogen wird, dass dann wieder neue Aufmerksamkeit bekommt. Beim nächsten Mal zeige ich euch unsere Bücherliste für Grundschulkinder, auch da gibt es viel tolles zu entdecken.

Und, da in der letzten Woche viele Bücher auf die Reise geschickt wurden, möchte ich mich dem anschließen und verlose unter allen Kommentierenden ein Bücherpaket! (mit neuen schönen Kinderbüchern)

TEILNAHMEBEDINGUNGEN:
Jeder der kommentiert und mir auf Twitter oder Facebook folgt kommt in den Lostopf, vorausgesetzt ihr wohnt in Deutschland. Das Gewinnspiel startet jetzt und endet am 18. Mai 2015 23.59 Uhr.

Schreibt mir doch, welche Bücher eure Kinder gerne mögen oder welche, ihr als Kinder gerne gelesen habt.

Creadienstag: Hochbeet aus alten Obstkisten mit Schildern aus Schiefertafeln

19 Thoughts

In den letzten Wochen habe ich euch immer wieder einmal mit Fotos aus unserem Garten genervt beglückt.
Blumen hier, Blühten da – es tut sich im Frühling immer so viel. Da uns im letzten Jahr die Schnecken einen Großteil unserer kleinen Gemüsebeete weggefressen haben, wollten wir es in diesem Jahr anders probieren.

Alte Obstkisten wollte ich auch schon immer für irgendein Upcycling Projekt verwenden – gedacht, getan. Unsere Hochbeete aus alten Obstkisten.

Obstkisten Upcycling Hochbeet Gemüsepflanzen

Was ihr braucht:
Obstkisten (nicht zu klein)
Wetterschutzfarbe
(Pool)Folie
Holztacker
Erde
Pflanzen

Alte Apfelkisten Hochbeet Gemüse Upcycling

Obstkisten besorgt (das ist wirklich heiße Ware, da soviele DIYler unterwegs sind und sie haben wollen ;-)), Ausversehen weiße Farbe gekauft und dann festgestellt, dass es gar nicht so doof aussieht, Kisten von außen gestrichen, Folie in die Kisten getackert, ein paar Löcher hineingestochen (damit das Wasser abfließen kann) und mit Erde befüllt. Die Kinder dürften sich Gemüsepflanzen aussuchen, die Begeisterung beim Einpflanzen hielt sich jedoch in Grenzen und so machte sich Mama die Hände schmutzig…

alte Obstkisten Hochbeet Gemüse im Garten für Kinder

Und dazu gibt es auch gleich passende Schilder auf Schieferplattem, damit unsere Drei erkennen welche Pflanze welche ist. (Sie sind mit Nagellack bemalt)

Beet Beschriftung schiefer Tafeln

Jetzt gießen wir fleißig, bisher sind die Schnecken noch fern geblieben, dann hoffen wir auf eine tolle Ernte. Für die Kinder sind es auf jeden Fall tolle kleine Beete, in denen sie beobachten können, wie alles wächst und wie unterschiedlich die Pflanzen aussehen.

Verlinkt beim:
Creadienstag
Upcycling Dienstag
Kiddikram

MAKROmontag: Blühendes überall

2 Thoughts

Ich weiß, für manche ist es langweilig, aber ich muss es einfach noch einmal tun… und euch wieder Blühendes aus unserem Garten zeigen. Ein paar kleine Krabbeltiere sind sogar auch zusehen 😉

Makro Blumen Blüte

Foto 1(17)

Foto 4(4)

Foto 3(11)

Foto 2(17)

Foto 1(16)

Ich mach mit beim Makromontag & Macromonday.

Sitzen ist das neue Rauchen: Ein Plädoyer für das Arbeiten im Stehen *

1 Thought

Auch ich habe Rücken, bin familiär vorbelastet und arbeite am Computer – Tag für Tag.
Ich erinnere mich, dass mir mein Rücken, immer wieder Probleme bereitet hat, bereits zu Teenager Zeiten war es an manchen Tagen so schlimme, dass ich kaum vernünftig laufen konnte. Zum Glück beruhigte es sich immer wieder von allein. Ich war damals nicht sportlich aktiv (außer beim Tanzen am Wochenende ;-)).
Während der Schwangerschaften meldete sich natürlich auch immer wieder der Rücken und dann auch noch mein Becken. Ich begann nach der Geburt unseres großen Sohnes mit Yoga und das tat auch meinem Rücken gut.

Seit einigen Wochen macht sich mein Rücken wieder stärker bemerkbar. Nichts richtig akutes, keine starken Schmerzen, aber immer das Gefühl etwas ist nicht richtig. Dabei kann ich auch keinen speziellen Bereich ausmachen, es zwickt im Unteren Rücken, zieht zwischen den Schultern und im Nacken. Klar, das Tragen unserer kleinen Madame und die Nächte zu dritt oder auch zu viert im Bett tragen dazu bei, aber vor allem glaube ich, es ist das sitzende Arbeiten.

Arbeiten im Sitzen Schreibtisch Computer

Schon vor einigen Monaten alarmierte mich ein Artikel in unserer Tageszeitung zum Thema „Wie gesundheitsschädlich ist Sitzen“. Ein großer Teil der Bevölkerung geht einer sitzenden Tätigkeit nach, und auch in der Freizeit verbringen wir viel Zeit vor dem Fernseher, am PC oder im Café – sitzend. Bereits Kinder sitzen zu viel. In der Schule und auch in der Freizeit. Dabei würde es sich im Stehen oder bei Bewegung sogar besser lernen.
Im Teenager Alter und bei den Twens steigt die Anzahl der sitzenden Stunden auf durchschnittlich bis zu 9 Stunden an. Und bleibt meist mit dem Eintritt ins Arbeitsleben konstant hoch. Mit dem Streß im Job sinkt die Zeit in der wir aktiv sind noch deutlicher. Es fehlt die Zeit und/ oder die Motivation Sport zu treiben, im Garten zu arbeiten oder sich irgendwie zu bewegen. Lieber möchten wir vom Alltag abschalten – am liebsten vor dem Fernseher oder am Computer.

Beim Sitzen wird die Wirbelsäule stark belastet. Der größte Teil des Körpergewichts lastet auf unserem Rückgrat und die Rückenmuskulatur ist entspannt. Vor allem die Bandscheibe ist unter Dauerbelastung, da die untere Wirbelsäule entgegen ihrer natürlichen Form nach außen gebeugt ist. Ein abwechselndes Sitzen und Stehen am Arbeitsplatz ist das was der Rücken benötigt. Am besten wäre sogar sich beim Stehen auch noch zu bewegen. Denn dadurch steigt sogar die Konzentration. Die ersten Schreibtischmodelle mit integriertem Laufband sind bereits auf dem Markt.
Ein Anfang für jede sitzende Tätigkeit wäre jedoch auch schon ein schnell höhenverstellbarer Schreibtisch, der es zulässt innerhalb von Minuten vom sitzenden zum stehenden Arbeiten zu gelangen. Auch Meetings im Stehen würden die Effektivität steigern und für Abwechslung sorgen.

Leider gibt es in den meisten Unternehmen Steharbeitsplätze nur mit Nachweis eines ärztlichen Attests. Dies kann ich leider bestätigen, auch in einem großen internationalen Unternehmen ist es nicht üblich allen Mitarbeitern einen verstellbaren Schreibtisch zur Verfügung zu stellen. Trotzdem habe ich es durch ein wenig Hartnäckigkeit geschafft für unser Großraumbüro wenigstens einen Steharbeitsplatz zu bekommen. Leider ist die Gewohnheit im Sitzen zu arbeiten aber noch zu groß, so dass auch ich ihn noch zu selten nutze.

joggen laufen allein im grünen

Ich versuche mich 3 Mal die Woche aktiv sportlich zu betätigen, um einen Ausgleich zur stundenlangen sitzenden Tätigkeit zu bekommen. Ich merke, dass es meinem Körper und auch meinem Kopf gut tut. Leider gelingt es mir nicht immer und mein kleiner Schweinehund bellt lauter als mein Motivationskätzchen.

Sitzen ist übrigens nicht nur für den Rücken schädlich, auch das Herz-Kreislauf-System und der Magen-Darm-Trakt werden durch Sitzen belastet. Erste Studien zeigen, dass die steigende Zahl an Krankheiten des Verdauungstraktes auf das zunehmende Sitzen der Bevölkerung zurückzuführen ist. Es ist die Rede von „Sitzen ist das neue Rauchen“.

Unsere Urvorfahren haben sehr wenig gesessen, sie waren laufend unterwegs und haben bei Pausen vor allem gehockt.

Versucht also mehr im Stehen oder sogar im Gehen zu arbeiten und immer wieder Pausen vom Sitzen einzulegen.
Wie ist das bei euch mit Steharbeitsplätzen?

* Dieser Artikel ist mit freundlicher Zusammenarbeit mit Schäfer Shop entstanden. Hier gibt es weitere Tipps zum Steharbeitsplatz.