Creadienstag: Gugelhupf mal anders

Ich weiß nicht, ob es mit dem Frühling zu tun hat, aber ich könnte den ganzen Tag, nähen, basteln, kreativ sein.
Mit drei Kindern ist das mitunter etwas schwierig, aber wenn es geht basteln wir auch zusammen wie hier unsere kleinen Küchlein.
Heute gibt es also Gugelhupf … aber Vorsicht „Nicht Essbar!“ ;-), dafür jedoch toll zum Spielen (im kaufmannsladen oder der Puppenküche) oder für Mama zum Dekorieren z.B. als Geburtstagskerzenhalter.

Für die kleinen Gugelhupfs benötigt ihr Fimo(gibt es in ganz vielen unterschiedlichen Farben, mit Glitzer oder nachtleuchtend) und/oder BastelGips und Bronzefarbe (danke für die Inspiration auf Blick7), und natürlich eine Mini-Gugelhupfformam besten aus Silikon.

Dann werden FIMO und Gips in die Formen geknetet bzw. gegossen. Die FIMO Gugelhupfs kommen dann für 30 min. in den Ofen und die Gips Gugelhupf trockenen 12 Stunden und können dann bemalt werden.

Ich habe übrigens Bronze als neue Dekofarbe entdeckt und auch schon die nächste Idee, lasst euch überraschen 😉

Gugelhupf Kerzenhalter

Mini Gugelhupf gips

Ich schau vorbei beim Creadienstag, Meertje und Annette, mal sehen was ihr für andere tolle Ideen hattet.

Bisher mein beliebtester Blogpost :-)

5 thoughts on “Creadienstag: Gugelhupf mal anders

  1. So niedlich. Die Idee sollte ich mir für einen Regentag merken, wenn der Motte wieder langweilig ist :)
    Weißt du, ob man zum Anmalen auch Acrylfarbe benutzen kann?
    Liebe Grüße

  2. Toll, die vielen bunten Minigugl! Hab auch schon mit Gips und Beton solche Gugl gegossen, aber mit Fimo wäre auch eine tolle Idee. Muss ich unbedingt mir merken.
    Lg Kleefalter

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


+ fünf = 12

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>