12 von 12 im Juli: Just a lazy Sunday…

2 Thoughts

Ja, so war es, ein fauler, entspannter und schöner Sonntag liegt fast hinter uns. Wir dürften ausschlafen (bis 9 Uhr – jippieh!) und haben es uns den ganzen Tag gut gehen lassen. Die Kinder haben miteinander so schön gespielt, dass wir Eltern sogar Zeit hatten uns gemütlich hinzusetzen und zu quatschen. Das Wetter war bis Nachmittag zumindest warm, dann kam aber der Regen… Aber Mittag auf der Terrasse gab es noch.

Nun seht aber selbst ein paar lazy Sunday Eindrücke, unsere 12 von 12 im Juli:

Die kleine Madame hat ihre ganz eigenen Vorstellungen von Frühstück.

12 von 12 Toast mit heidelbeeren

Nach dem Vormittagsspielen im Kinderzimmer – ja wir haben zu viel Spielzeug…

12 v 12 Juli

Wir bereiten das Mittagessen vor: Pellkartoffeln mit Quark und Kräutern aus dem Garten.

12 v 12 Juli

12 v 12 Juli

Der Große hat gebastelt…

12 v 12 Juli

Es beginnt zu regnen.

12 v 12 Juli

Zum Kaffee dänische Waffeln mit Ernusseis und Melone – so was von yummy!

12 v 12 Juli

Ich freue mich über meine professionell gestalteten Nägel – meine Füße sind startklar für den Sommerurlaub.

12 v 12 Juli

Ich schneide unserer kleinen Madame das erste Mal die Haare. Sie wandern ins Erinnerungsalbum.

12 v 12 Juli

Wir spielen mit den Jungs „Geister, Geister“.

12 v 12 Juli

So war es vor einem Jahr.

Und da es heute viele kleine Sonntagsfreuden gab, schau ich auch noch da vorbei.

MAKROmontag: Finde die Fehler – Suchbilder

5 Thoughts

Am Wochenende wurde wieder gebaut. Und wir wurden belagert – im ganzen Kinderzimmer waren sie wieder unterwegs…

Seht selbst:

Lego Figur Makro Nahaufnahme

Wer findet die 5 Fehler im unteren Suchbild?

Lego Figuren Suchbild

Lego Figuren Suchbild fehlerbild

Wir lieben Fehlerbilder im Haus Hochdrei und die Jungs lieben Lego (und nein dies ist kein bezahlter Post). So kam unserem Großem die lustige Idee, der Suchbilder. Es sind auch bereits erste Legofilme in der Mache ;-). Ich hoffe, euch bald die ersten Ergebnisse präsentieren zu können.

Ich mache mit beim Makromontag.

Typisch für … einen Sonntag bei uns

1 Thought

Nehmen wir mal einen Sonntag ohne besondere Pläne und Vorkommnisse – also ohne ein Fußballspiel des Großen, dass auch mal gerne um 10 Uhr Anpfiff hat und wir in der Saison mindesten 2 Mal im Monat haben. Ein Familiensonntag wie er im Hochdrei Buch steht.

Dann ist typisch für einen Sonntag ein Kuschelrunde in Mama und Papas Bett – die meist mit Toben durch die Betten endet ;-), ein spätes Frühstück (zwischen 9 Uhr und 10 Uhr) bei dem alle (mehr oder weniger ;-)) mithelfen. Es gibt viel frisches Obst, Joghurt, Brötchen und Müsli.
Das Radio unseres Lieblingssenders spielt leise im Hintergrund und die Kinder sind noch in den Schlafanzügen.

Später werden wir je nach Jahreszeit und Wetterlage in den Garten gehen und ich bereite das Mittagessen vor.

Am Nachmittag gibt es oft einen Ausflug zu den Großeltern und was nie fehlen darf einen einem typischen Sonntag bei uns, ist eine ausgiebige Kaffeerunde mit lecker gebackenem.

Sonntags typisch Sonntagskaffee Kuchen im Glas

Der Abend bringt eine große Badewannenrunde mit sich und alles wird für den Wochenstart vorbereitet (Mappe packen, alle Anziehsachen bereit legen).
Dann bereiten wir zusammen das Abendessen vor und schauen alle „Die Sendung mit der Maus“ über die Mediathek.

Badewanne Badewannenspielzeug

Für Mama³ und Papa³ endet der Abend mit einem schönen Film oder ein paar Folgen der aktuellen Lieblingsserie (Modern Family).

Ich bin gespannt wie eure Sonntag so typischerweise verlaufen.

Sonntagsfreude: Kinderyoga & Sonnenschein

1 Thought

Was ist das für ein tolles Frühlingswochenende gewesen! Es hat sich so gut angefühlt – der wärmende Sonnenschein und der blaue Himmel. Überall waren Menschen in ihren Gärten beschägftigt, als wenn alle sich nach ihrem Winterschlaf das erste Mal wieder begegnen ;-).

Wir haben es auch genoßen und die Jungs haben geholfen ihr Trampolin wieder aufzustellen. Nach knapp 4 Monaten (hat sich nicht so lange angefühlt :-)) Winterpause darf es nun wieder benutzt werden.
Außerdem haben unsere Jungs in dieser Woche ihre Begeisterung für Yoga entdeckt, ich habe eine tolle Kinderyoga DVD gefunden und so haben wir fast jeden Tag die Übungen gemacht. Mal schauen, wie lange sie dabei bleiben.

Kinderyoga Yoga Kids

Und für mich gab es in dieser Woche wundervolle Himmelsbilder zu beobachten, ich könnte je Alben mit Wolken- und Himmelsbildern füllen, ich finde es jedes Mal fazsinierend was da so entstehen kann und welche Farbenpracht es manchmal ergibt.

Wolken Himmel FrühlingHimmel Wolken Frühling
Himmel Wolken Frühling In Heaven

Leider sind wir immer noch nicht über den Berg, was Schnupfen und Virusinfekte angeht, aber ich hoffe, der Frühling bleibt und vertreibt alle noch umherschwirrenden Krankheiten.

Samstagskaffee Chai Tee Kuchen

Und noch ein Bild von unserem leckeren Samstagskaffee bzw. -tee. Yogitee mit Himbeerkuchen.

Ich wünsche euch eine gesunde & erfolgreiche Woche! Und alles Gute noch zum Frauentag :-)

Verlinkt bei:
SiebenSachenSonntag
Samstagskaffee
In Heaven

Sonntagsfreude: Schnitzen für Jungs

Leave a comment

Die Woche war geprägt von triefenden Nasen und Bergen an verbrauchten Taschentüchern. Keine wirkliche Freude :-( Und noch immer sind wir nicht über den Berg. Das Wetter allerdings zeigte sich von seiner schönen vorfrühlingshaften Seite. Das nutzten unsere beiden Großen gleich um ihre neuen Arbeitshosen* auszuprobieren und endlich auch das Schnitzset, das der Große zum Geburtstag bekommen hat einzuweihen.

Schnitzen Holz Jungs Schnitzset

Wie schön war es ihnen dabei zu zusehen. Diese Ausdauer und (Sonntags-)Freude einen Ast mit dem Schnitzwerkzeug zu bearbeiten. Mein lieber Großvater hätte als Tischler eine wahre Freude daran gehabt, den Jungs weitere tolle Holzberarbeitungsmöglichkeiten beizubringen, aber ich hoffe, sie haben es ein wenig im Blut :-). Und bisher sind noch alle Finger heil geblieben.

Latzhose Jungs Arbeitshose Schnitzen

Papa³ hat ebenfalls gewerkelt, was dabei herausgekommen ist seht ihr morgen.

Und was hat Mama³ gewerkelt? Ich habe zusammen mit der kleinen Madame leckere vegane haushaltszuckerfreie Bananen-Erdnuss-Muffins gebacken, die dann nach einem nervenaufreibenden Saisonstart der F-Jugend Mannschaft das richtige energiespendende Futter waren.

Bananen Erdnus Muffins vegan ohne Zucker

Verlinkt beim Samstagskaffee (der Kaffee steht etwas versteckt hinter dem Muffin, ist mir beim Foto zu spät aufgefallen).

* Vielen Dank an Contorion.de für das kostenlose zur Verfügung stellen der Hosen.

Frühlingserwarten mit Tortenzauber

3 Thoughts

Bei uns geben sich gerade einige Viren die Klinke in die Hand und so sind alle Familienmitglieder im Haus Hochdrei angeschlagen. Bei mir macht sich zudem eine Blogunlust breit – vielleicht aber auch nur weil ich mich im Moment allgemein nicht wohl fühle …

Trotzdem gab es ein paar Sonntagsfreuden in der letzten Woche und am Wochenende.

Meine liebe kleine Schwester ist süße 18 geworden und meine andere kleine Schwester hat wieder ihren Tortenzauber gesprochen und diese unglaublich toll aussehende und mindestens genauso gut schmeckende dreistöckige Torte kreiiert. Eine wundervole Frühlingstorte zum 18. Geburtstag:

Sweet 18 Torte Geburtstag Frühling dreistöckig Fondant

Der Große hat mir ein kleines Sträußchen auf seinem Nachhauseweg gepflückt:

Krokus in Vase

Am Samstagabend gab es beim Familienritual „Sportschau-Gucken“ leckere Pizza-Käseröllchen:

Pizzaröllchen Käse

Und der Abendhimmel hat wieder ein besonders schönes Bild gezaubert:

Himmel Sonnenuntergang

Ich bin also vollständig im Frühlingserwarten-Modus.

Sonntagsfreude mit Sonne satt

6 Thoughts

Wer nichts anderes zu erzählen hat, spricht über´s Wetter, oder?
Aber nach all diesem Grau in Grau, war es wirklich eine Erfrischung für die Seele, endlich die Sonne zu sehen. Und bei Beobachtungen draußen, ging es vielen anderen genauso. Man sah Menschen an Ampeln stehen, die ihre Augen schlossen und das Gesicht der Sonne entgegen streckten, ähnliches Bild bei den Autofahrern. Und es gab fantastische Sonnenuntergänge (In Heaven).

Sonnenuntergang

Für unsere kleine Madame ging es in die nächste Gruppe im Kindergarten. Sie gehört jetzt nicht mehr zu den ganz kleinen und braucht jetzt als „großes Mädchen“ natürlich ihren eigenen kleinen Rucksack*, so wie die Brüder :-)
Ganz stolz hat sie alles hineingepackt – Schlafanzug, Wechselsachen und Obstpause. Passt alles rein und trägt sich wunderbar auf ihrem kleinen Rücken.

Rucksack babymel

Und dann ist ja auch noch Faschingszeit und es gab unseren traditionellen Familien-Faschingsnachmittag mit Verkleiden, Tanzen, Spielen und einfach mal Albern sein :-) Das ist einfach typisch bei uns für Fasching.

Fasching zu hause

Ach ja und es war Valentinstag (mein kleines DIY hab ich schon hier gezeigt). Meine Liebsten haben mich mit Frühstück und drei Hyazinthen in wunderschönen Töpfchen überrascht – da musste ich gleich ein Bild für den Makromontag
machen.

Hyazinthen

Hyazinthe Makro

Und was waren eure Sonntagsfreuden in dieser Woche?

 

* Vielen Dank an Tausendkind für das zur Verfügung stellen des Rucksacks.

Ferienprogramm bei Hoch Drei

3 Thoughts

Die Woche Winterferien verging im Hause Hoch Drei wie im Flug.

Unser Schulkind musste sich die ersten Tage von einem starken Infekt erholen, so dass wir unsere Aktivitäten auf zu Hause beschränken mussten. Was Kinder meistens sogar am besten finden. Endlich einmal ausgiebig spielen, lange im Schlafanzug rumlaufen und einfach ein wenig in den Tag hineinleben – natürlich mit Langeweileblocker Mama oder Papa.

Aber wir hatten passend zur Jahreszeit und auf Wunsch unserer Jungs einige Bastelprojekte auf unserem Ferienprogramm (hier unsere Origami Box).
Da wir uns alle sehr für Sterne, Planeten und das Weltall interessieren, hatten wir beim bemalen und zusammen bauen unseres eigenen Sonnensystem Mobile* sehr viel Freude. Anhand der Anleitung und des schönen Posters bemalten die Jungs die Planetenmodelle mit viel Hingabe und Begeisterung. Nach dem Trocknen wurden alle Planeten mit Leuchtfarbe betupft und dann ging es an die Aufhängung – was aber für Kinderhände schwierig ist und so eine Aufgabe für Mama blieb.

Planeten basteln

Sonnensystem basteln

Mobile Sonnensystem

Wir haben es aber gemeinsam geschafft und nun hängt das Mobile im Kinderschlafzimmer und wir sind stolz auf unser kleines Familienprojekt.

Mobile Sonnensystem

Unser Mittlerer hat im letzten Jahr eine große Freude und Hingabe für das Ausgraben von kleinen Dingen entwickelt. Kleine Dinos, Insekten oder Versteinerungen… Am besten gut verpackt in Gips, so dass man lange sägen, meißeln und hämmern muss, bis besagtes Objekt freigelegt ist.

Das neue Ausgrabungsset mit Kristallen* war also genau das richtige für unseren kleinen Schatzgräber. Tagelang wurde gesägt und gepinselt und Steinchen für Steinchen frei gelegt und ins mitgelieferte Säckchen gepackt.

Kristalle ausgraben

Ausgrabungsset

Ausgrabungsset

So gab es ein weiteres Highlight als wir einen Ausflug ins Naturkundemuseum Berlin machte und dort nicht nur die riesigen Dino Skelette bestaunten, sondern auch riesige Minerale und Kristalle anschauen konnten sowie ein noch größeres Modell des Sonnensystems. Wenn ihr mit Kindern in Berlin seid, unbedingt ins Naturkundemuseum gehen!

Wir hatten in dieser Woche viele Sonntagsfreuden.

* Freundlich zur Verfügung gestellt von tausendkind.de

Sonntagsfreude: Zeugnisse & Anderes

5 Thoughts

Bei uns haben die Winterferien begonnen. Leider gleich mit einem kranken großen Kind :-( So, dass er nicht an der Zeugnisausgabe teilnehmen konnte.
Seit heute geht es ihm aber besser, für alle eine Sonntagsfreude. So gab es ein Mamahochdrei Ferienbeginn-Frühstück.

Frühstück ferien

Außerdem ist es draußen gepudert und wir sehen endlich einmal die Sonne wieder. All das Grau der letzten Wochen, war wirklich schwer zu ertragen.

Winter abendhimmel

In Heaven.

Winter sonnnenuntergang

Mein Bild zum Makromontag ist also auch eisig:
Eiszapfen

Habt eine schöne (Ferien)Woche!

Sonntagsfreude: Mut zum planlosen Wochenende

4 Thoughts

Wie ich ja bereits am Freitag berichtete, hatten wir für dieses Wochenende so gar keinen Plan. Keine Besucher, keine Ausflüge, keine Termine – einfach nur wir fünf.
Der Samstag verlief ehrlicherweise mit viel Gemotze. Bei drei Kinder ist die Wahrscheinlichkeit, dass einer sich langweilt oder ihm etwas nicht passt recht hoch. Hinzukommen noch Mama und Papa, die auch mal besser und mal schlechter gelaunt sind (im Hause Hochdrei trifft dies eher auf Mama zu).

Trotzdem haben wir zusammen gekocht, leckere Sachen gegessen, es uns beim Kinder-Kinoabend gemütlich gemacht und gespielt, gebastelt und waren trotz grauem, kalten Wetter auch an der frischen Luft. Die Jungs brauchen das immer besonders, sonst droht für alle der absolute Stubenkoller. Kennt ihr das?

Der Sonntag – somit eine Sonntagsfreude für alle- verlief dann wesentlich harmonischer und war dann auch so schnell rum. Nun ist noch eine Woche Alltag und dann haben wir eine Woche Winterferien.

Hier unser Sonntagsfrühstück (mal was ganz anderes): HIRSEAUFLAUF mit Kirschen (nach einem Rezept von Veronika). Ohne Haushaltszucker und so lecker!

Zutaten für 4 – 6 Personen:
250g Hirse
1 Prise Salz
420ml Milch
½ TL geriebene Bourbon Vanille
etwas Zimt
3 ½ EL Ahornsirup
300 g Kirschen (TK)
1 ½ TL natives Kokosöl
50g gehackte Haselnüsse

Die Hirse mit 220ml Milch und 220ml Wasser, Salz, Vanille und 3 EL Ahornsirup in einen beschichteten Topf geben. Aufkochen lassen, dann einige Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen. Den Herd ausschalten und die Hirse noch quellen lassen (ca. 10 Min.) Den Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Eine Auflaufform mit Kokosöl einfetten.

Zur Hirse weitere 200ml Milch mischen, die Kirschen und die Haselnüsse unterrühren und das Ganze in die Auflaufform füllen. Nun für 20 Min. im Ofen backen.

Hirseauflauf

Ein tolle Alternative auch zum Frühstück :-) und für „Ich backs mir“

Am Nachmittag gab es dann Milchkaffee für uns Eltern (verlinke ich beim Samstagskaffee) und leckere Quark Teilchen für alle.

Milchkaffee

Am Sonntag habe ich seit Ewigkeiten mal wieder Gulasch gekocht. Das war so köstlich, dass nicht ein Stück übrig geblieben ist.

Ein planloses Wochenende, dass doch wieder viele schöne Momente hatte und zeigt, „Habe Mut zur Planlosigkeit!“