Sonntagsfreude mit Sonne satt

Wer nichts anderes zu erzählen hat, spricht über´s Wetter, oder?
Aber nach all diesem Grau in Grau, war es wirklich eine Erfrischung für die Seele, endlich die Sonne zu sehen. Und bei Beobachtungen draußen, ging es vielen anderen genauso. Man sah Menschen an Ampeln stehen, die ihre Augen schlossen und das Gesicht der Sonne entgegen streckten, ähnliches Bild bei den Autofahrern. Und es gab fantastische Sonnenuntergänge (In Heaven).

Sonnenuntergang

Für unsere kleine Madame ging es in die nächste Gruppe im Kindergarten. Sie gehört jetzt nicht mehr zu den ganz kleinen und braucht jetzt als „großes Mädchen“ natürlich ihren eigenen kleinen Rucksack*, so wie die Brüder :-)
Ganz stolz hat sie alles hineingepackt – Schlafanzug, Wechselsachen und Obstpause. Passt alles rein und trägt sich wunderbar auf ihrem kleinen Rücken.

Rucksack babymel

Und dann ist ja auch noch Faschingszeit und es gab unseren traditionellen Familien-Faschingsnachmittag mit Verkleiden, Tanzen, Spielen und einfach mal Albern sein :-) Das ist einfach typisch bei uns für Fasching.

Fasching zu hause

Ach ja und es war Valentinstag (mein kleines DIY hab ich schon hier gezeigt). Meine Liebsten haben mich mit Frühstück und drei Hyazinthen in wunderschönen Töpfchen überrascht – da musste ich gleich ein Bild für den Makromontag
machen.

Hyazinthen

Hyazinthe Makro

Und was waren eure Sonntagsfreuden in dieser Woche?

 

* Vielen Dank an Tausendkind für das zur Verfügung stellen des Rucksacks.

6 thoughts on “Sonntagsfreude mit Sonne satt

  1. Oh ja! Du sagst es! Ich habe die ersten Sonnenstrahlen nach dem langen Grau in Grau hier im Winter auch sehr genossen. Es tut einfach nur gut!!!
    Sonnige Grüße zu dir… Michaela :-)

  2. Am besten jede Woche mal einen „Einfach-albern-sein“-Nachmittag, oder?
    Fein, dass Du mitmachst, freu mich.
    Liebe Grüße und schöne Faschingstage noch, Kebo

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


neun − = 2

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>