12 tel Blick Juni 2015: Sommer im Garten

2 Thoughts

Überall summt es und brummt es- es ist Sommer im Garten. Dank des vielen Regens sieht es auch wunderbar grün aus in unserem Garten. Die warmen Tage sind noch an 2 Händen abzählbar, aber in den nächsten Tagen soll er ja endlich hier ankommen – der Sommer. Dann werden wir wahrscheinlich alle wieder stöhnen, dass es zu heiß und zu schwül ist 😉

Hier mein 12tel Blick im Juni in unseren Garten:

12 tel Blick Juni Sommer Garten

Wir haben auch schon wieder Neues wie ihr seht. Kletterstangen für alle :-) Leider habe ich mir schon zweimal ordenlich den Kopf daran gestoßen, tststst…

12 tel Blick Mai: Von Meisen und anderen

Leave a comment

Etwas verspätet, aber hier kommt er natürlich noch: Mein 12 tel Blick im Mai.

Garten im Mai

Es ist viel los in unserem Garten, sobald die Sonne es zulässt sitzen wir auf unserer Hollywoodschaukel und beobachten dabei unseren Nistkasten und seine neuen Bewohner. Ja, wir haben eine (oder sogar viele) Meise(n)!
Unermüdlich fliegen die Meisen-Eltern hin und her und bringen ihrem Nachwuchs Futter. Mittlerweile machen die Kleinen ordentlich Rabbatz in ihrem Kasten und ich hoffe, wir können sehen wie sie anfangen zu fliegen.

Kohlmeise Nistkasten

Unsere drei spielen auch gerne im Garten und schön ist, es wenn wir draußen auf der Terrasse essen können.

Und so sah es in den letzten Monaten aus:
April
Februar
Januar

12 tel Blick April 2015: Der frühe Vogel…

Leave a comment

In unserem Garten grünt und blüht es so wunderbar. Jeden Tag verändert sich draußen alles, gerade waren die Bäume noch kahl, schon explodieren sie im schönsten Grün aller Zeiten. Die Mandelbäume in unserem Ort stehen in voller Blütenpracht, ich könnte mich stundenlang darunter setzen und sie mir anschauen (leider ist daneben eine vielbefahrene Straße).

Jedes Jahr auf´s Neue liebe ich dieses Erwachen und neu wachsen. April und Mai sind einfach tolle Monate. Dieses frische Grün ist irgendwie motivierend. Leider ist das Frühlingswetter bisher sehr wechselhaft und hat uns eine weitere Infektwelle gebracht (alle drei Kids sind nacheinander krank geworden). Ein wenig konstantere Temperaturen würde ich sehr begrüßen. Aber wenigstens tut der Regen den Pflanzen gut 😉

Jeden morgen sind es die Vögel, die unseren Garten bevölkern und „Der frühe Vogel fängt den Wurm“ spielen. Wir haben eine bunte Mischung an gefiederten Freunden jeden Morgen zu beobachten. Der frühe Vogel Star im Garten

Leider ist in unser selbstgebautes Häuschen noch keine Vogelfamilie eingezogen, aber ich hoffe noch ein wenig…

Das Trampolin ist seit März aufgebaut und der Buddelkasten ist schon oft bespielt worden. Wir haben ausgesät und hoffen, dass in diesem Jahr die Schnecken uns etwas vom Salat übrig lassen. Unsere Tomaten sind gepflanzt und zwei Apfelbäume stehen in voller Blüte, dafür macht der dritte Apfelbaum in diesem Jahr anscheinend Pause – darf er auch, denn er hat uns in den letzten 2 Jahren eine leckere Ernte geschenkt.

Unser 12tel Blick im April:

12tel Blick Garten frühling

30. April 2015, 9 Grad, 7.30 Uhr

Und so sah es im Januar und Februar aus.

12tel Blick Februar 2015: Sonne im Garten

Leave a comment

Hallo März … Aufwiedersehen Februar. Viel sonniger als der Januar, aber immer noch nicht warm warst du, lieber Februar und du hast uns mit Viren versorgt. JEder war mal an der Reihe von uns Fünfen.

Aber im März beginnt ja der Frühling und deswegen vertraue ich ganz fest darauf, dass wir auch mit der Krankheitsrunde durch sind :-)

Mein 12tel Blick im Februar zeigt den schönen Sonnenschein. Noch ist alles kahl, aber die erste Buddelpartie gab es schon. Und die Kinder warten sehnlichst darauf, dass das Trampolin endlich wieder aufgebaut wird. Mal schauen wie der März sich so zeigt, vielleicht dürfen dann unsere Drei Springmäuse doch schon vor Ostern wieder hopsen.

Garten Blick Februar 12 tel Blick

Garten mit Frühlingssonne, 28.2.15, 10.15 Uhr, 3 Grad

Und so sah mein 12tel Blick im Februar 2014 aus.

12 tel Blick Januar 2015: Schnee im Garten

1 Thought

Hin und her habe ich überlegt, was ich für ein Motiv für dieses Jahr für den 12tel Blick wähle. Nach unserem Hände-Motiv, habe ich mich nun für ein Naturthema entschieden.

Da wir viel Zeit in unserem Garten verbringen und dort viel Freude haben, werde ich also in diesem Jahr eine Gartenecke – die mit unserem selbstgebauten Buddelkasten – einmal im Monat fotografieren. Mal schauen, was sich im Buddelkasten so tut und wie sich die Harlekinweide entwickelt und auch der Bambus, den sich die Jungs ausgesucht haben um sich dahinter ein Geheimversteck zu gestalten.

Ich freue mich, wenn ihr mich auf der 12tel Blick Reise begleitet.

Garten mit Schnee

Garten mit Schnee, 30.1.15, 9:45 Uhr, 0 Grad

12 tel Blick Dezember & Sonntagsfreude

1 Thought

Das Jahr geht zu Ende und so zeige ich euch heute auch den letzten 12 tel Blick und Sinnblicke für dieses Jahr.
Unsere drei Händchen (besser gesagt sechs ;-)) sind gewachsen, besonders die der kleinen Madame. Sie haben so viel gelernt im letzten Jahr: Erst waren sie aktiv beim Krabbeln, jetzt sind sie so hilfreich beim Essen (ob mit oder ohne Besteck), sie malen, sie spielen und sie lieben es die Seiten der Bücher umzublättern, die wir jeden Tag anschauen.

Die Hände des Mittleren wollen manchmal mehr als sie müssen und können. Sie zeichnen ganz wunderbare und fantasievolle Bilder, sie spielen gerne Ball und bauen viel mit Lego. Sie haben schnipsen gelernt und lieben es Bügelperlen zu Figuren zu legen. Leider werden ihre Nägel allerdings gerade sehr abgekaut

Die großen Hände sind schreiben weiter fleißig in der Schule – auch wenn sie es zu einer typischen Jungshandschrift geschafft haben, sie mögen Basteln und vor allem Zahlen schreiben. Aktiv werden sie auch beim Fußball, wenn es mal wieder zum Torhüter Einsatz geht. Und nun lernen sie auch noch Blockflöte spielen 😉

Das Bild heute mal in schwarz-weiß sonst hätte es noch komischer ausgesehen – es ist ja nicht so einfach kleine Hände mal ebenso nebenbei einzufangen 😉

Kinderhände

Vor einem Jahr sahen die Händchen noch so aus: KLICK.

Am Wochenende gab es unser traditionelles Adventskaffeetrinken mit Freunden und es hat sogar den ersten Schnee in diesem neuen Winter gegeben – allerdings war es nur von kurzer Dauer. Aber es war wieder gemütlich und lecker bei unserer Sonntagsfreude. Mit Glühwein, Bratäpfeln mit lecker Füllung aus Mandeln, Früchtemüsli und Schokostückchen, Mandarinen, Plätzchen und einer köstlichen Torte von einer lieben Freundin haben wir ein paar gemütliche Stunden verbracht.

bratäpfel

advent

12 tel Blick Oktober: verspätete Hände

Leave a comment

*räusper* Ja wir sind spät dran, aber so ist es ja fast immer mit Dreien 😉
Besonders morgens schaffen wir es nur mit Eile und gefühlten Hundert Mal das selbe Gesagte, einigermaßen pünktlich das Haus zu verlassen… Oft komme ich im Büro an und bin das erste Mal schon wieder bereit mich hinzulegen und zu schlafen, weil ko vom morgendliche Gehetze.

Unsere drei bzw. sechs Händchen sind alle gerade mit Naseputzen beschäftigt. Husten ist auch dabei und die Nächte so noch anstrengender…
Die kleine Madame liebt es weiterhin ihr Essen per Hand zu sich zunehnen (man achte auf die Joghurthand ;-)) und entdeckt in Büchern jede Kleinigkeit, die mit Fingerzeig und mehr oder weniger passenden Worten dokumentiert wird.

Unser Mittlerer hat die U9 erfolgreich hinter sich gebracht, schnippst zu jeder Gelegenheit und hat seit einigen Tagen das Steckern (wieder) für sich entdeckt. Ach ja, und Loom Armbänder knüpfen ist gerade sehr angesagt, am liebsten mit dem großen Bruder um die Wette.
Unser Großer hat Ferien und genießt es einfach mal wieder mit seinem LEGO spielen zu können und abends Comics zu lesen, damit er noch ein wenig länger wach bleiben kann.

Hier also unser 12tel Blick und Sinnblicke im Oktober:
12tel Blick Oktober
Hände

12 tel Blick September: Aktive Händchen

Leave a comment

Im August hätte ich gerne unsere Drei (sechs) Händchen am Strand gezeigt, habe aber vergessen es zu fotografieren 😉
Nun konnte ich unseren 12tel Blick im September und meinen Sinnblick gerade noch einfangen – diese aktiven Händchen. Keine ruhige Minute…

Hände Hochdrei

Für den Großen ist der Schulalltag fast wieder normal, aber das Schreiben ist immer noch so anstrengend. Hoffe, dass bald mehr Freude am Schreiben aufkommt. Ansonsten sind es mehr die Füße des Großen, die aktiv sind – beim Fußball. In der neuen Saison vorwiegend als Verteidiger, dafür aber auch schon mit 3 Toren.

Der Mittlere ist immer schnell aufgeregt und seine Fingerchen müssen immer aktiv sein. In der Vorschule werden Zahlen geschrieben und das findet er toll und ist wie immer sehr präzise.

Bei beiden sind auch Bügelperlenbilder hoch im Beschäftigungs-Kurs. Großes Trara gibt es natürlich, wenn man Ausversehen an das gelegte aber noch nicht gebügelte Bild stößt.

Und die Kleinste blättert gerne (viel zu schnell) in ihren Büchern. Liebt es mit den Händen aufs Wasser zu patschen oder im Joghurt rumzurühren und dann genüßlich die Finder abzuschlecken.

12 tel Blick im Juli: Geburtstagshände

Leave a comment

Menschenskinder, war nicht gerade noch Juni (hier), war die kleine Madame nicht gerade noch ein winziges Baby …

Heute zeige ich euch im 12 tel Blick unsere Hände als Kunstwerk zu Papa³ Geburtstag.

12 tel blick Hände

Wir haben gerade Ferien und es sehr heiß. Unsere Drei sind am liebsten im kühlen Naß unterwegs, sogar die Kleinste. Der Große genießt die schulfreie Zeit und spielt am liebsten Monopoly oder andere Gesellschaftsspiele. Sein jüngerer Bruder hat dabei leider oft das Nachsehen, spielt aber manchmal im Team mit ihm zusammen. Er kämpft sehr mit dem „Verlieren“, dazu ist er zu ehrgeizig und möchte immer mit seinem großen Bruder gleichziehen.
Bei der kleinen Madame ist der Knoten das Laufen als Hauptfortkommensmittel zu übernehmen noch nicht geplatzt. Gerne krabbelt sie noch oder lässt sich auch gerne von Mama tragen. Ihre Händchen möchten immer an das Spielzeug der großen Brüder, die davon natürlich nicht begeistert sind.

12tel Blick Juni: Fingerspiele

1 Thought

Wie beim letzten 12 tel Blick berichtet, ist es ja eher schwierig die kleinsten Händchen der Drei im Bild einzufangen. So habe ich heute die Gunst genutzt und das Foto gemacht als die Prinzessin gerade fleißig auf dem Sideboard rumtrommelte.

Fingerspiele sind und waren bei allen Dreien immer beliebt. Momentan macht es dem Mittleren viel Spaß mit der kleinen Schwester „Alle … fliegen hoch“ zu spielen. Ansonsten ist das spielen mit der Kleinen eher schwierig für die Jungs. Sie zerstört eben doch meistens und das geht für unseren kleinen akribischen Architekten gar nicht… Und da sie sich ja noch nicht richtig verständigen kann, endet es es oft in Gequitsche auf beiden Seiten.

Heute (viel zu)früh im Bett, gab es allerdings wieder neue Sprechübungen und unglaublich aber wahr, es kam „eins, zwei drei“ dabei aus dem kleinen Mund. Im Halbschlaf dachte ich, ich kann meinen Ohren nicht trauen, aber Papa hörte es auch 😉

Der Große erfreut sich an der WM und würde am liebsten jedes Spiel schauen. Morgens werden als erstes alle Spielpläne (wir können uns auf drei einigen) zusammen ausgefüllt, der Mittlere darf auch schreiben, was er sehr gerne tut. Unsere Namen kann er fast schon auswendig. Hoffen wir, die Schreibbegeisterung hält auch in der Schule an.

Das neue Trampolin wird von allen Dreien oft genutzt. Gerne auch zum neuen Sport dem Trampolinfußball 😉
Unser 12 tel Blick im Juni:

Drei Hände

Die Hände des Mittleren sind mit Weiß bemalt von der nachmittäglichen Streichaktion mit Mama.