12tel Blick Mai: Unsere Händchen Hochdrei

Da sind sie wieder unsere Hände Hochdrei. Mittlerweile sind die Händchen der Prinzessin so flink, dass sie kaum noch auf dem Foto einzufangen sind. Alles andere ist soviel interessanter. Alles muss angefasst und erkundet werden.
Auch das Malen möchte sie schon üben und stibitzt sich immer die Stifte vom – dann kreischenden – mittleren Bruder, der auch gerade seine künstlerische Ader voll auslebt. Er zeichnet und malt aus, dass es eine wirklich Freude ist. Ich hoffe sehr, dass er sich das beibehält.
Jetzt wo es so viel schöne Gartenzeit gibt, wird auch ganz viel gebuddelt – alle drei sitzen dann zusammen im Buddelkasten und spielen im Sand. Gerne wandert auch mal eine Hand voll Sand in den Mund der Prinzessin.
Und geschaukelt wird viel, der Mittlere lernt gerade das abspringen, tut sich dabei auch öfter mal weh, verliert aber nicht den Mut. Er muss es ja immer seinem größeren Bruder gleich tun.
Der Große hat neuerdings das Comic lesen für sich entdeckt und eine neue Maltechnik mit Bleistift, die ebenfalls Comic ähnlich ist.

Drei Hände 12tel Blick

Unsere #12tel Blick schicke ich zu Tabea und zu #MMI und zu den Sinnblicken von Annette.

4 thoughts on “12tel Blick Mai: Unsere Händchen Hochdrei

  1. Pingback: » 12tel Blick Juni: Fingerspiele Mama³

  2. süüüüüüüß!!!

    Ich soll die Hand meines Sohnes immer massieren … DAS liebt er!
    Kleine Hände sind so niedlich und schon so perket, nicht wahr?

    Zauberhafte Grüße … Katja

    • Dieser Fehlerteufel macht mich „alle“
      Bevor du zu lange grübeln musst ….
      perket = perfekt !

      Die Finger zum Drücken der Entertaste waren schneller – als die Finger zum Verbessern 😀

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


sieben × 1 =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>