Frühlingserwarten mit Tortenzauber

3 Thoughts

Bei uns geben sich gerade einige Viren die Klinke in die Hand und so sind alle Familienmitglieder im Haus Hochdrei angeschlagen. Bei mir macht sich zudem eine Blogunlust breit – vielleicht aber auch nur weil ich mich im Moment allgemein nicht wohl fühle …

Trotzdem gab es ein paar Sonntagsfreuden in der letzten Woche und am Wochenende.

Meine liebe kleine Schwester ist süße 18 geworden und meine andere kleine Schwester hat wieder ihren Tortenzauber gesprochen und diese unglaublich toll aussehende und mindestens genauso gut schmeckende dreistöckige Torte kreiiert. Eine wundervole Frühlingstorte zum 18. Geburtstag:

Sweet 18 Torte Geburtstag Frühling dreistöckig Fondant

Der Große hat mir ein kleines Sträußchen auf seinem Nachhauseweg gepflückt:

Krokus in Vase

Am Samstagabend gab es beim Familienritual „Sportschau-Gucken“ leckere Pizza-Käseröllchen:

Pizzaröllchen Käse

Und der Abendhimmel hat wieder ein besonders schönes Bild gezaubert:

Himmel Sonnenuntergang

Ich bin also vollständig im Frühlingserwarten-Modus.

Creadienstag: Schneemann Torte

6 Thoughts

Das Neue Jahr ist da!

Herzlich Willkommen 2015 – wir hoffen, du hältst vieles Gutes für uns bereit!

Euch allen wünsche ich ein gesundes & fröhliches Jahr :-)

Im Hause Hochdrei geht es mit den Feiereien am Anfang des Jahres gleich weiter – der Große hat Geburtstag.
So kurz nach Weihnachten immer eine geschenktechnische Herausforderung an uns Eltern. Was bekommt er zu Weihnachten, was zum Geburtstag, was geben wir an die Großeltern? Kurz vor seiner Geburt war ich jeden Tag froh, den er ein Stück weiter weg von Weihnachten Geburtstag hat 😉 Aber dann wollte er halt auf die Welt, da half alles nichts – zum Glück. Und so ist unser erstes Baby nun schon so schnell groß geworden *hachz*.

Zum Geburtstag gab es diesmal eine Schneemann Torte – passend für Winterkinder (und Sohnemann liebt Winter und Schnee :-)).

Schneemanntorte

Die Torte habe ich der LECKER entnommen. Der Teig ist ein klassischer Red Velvet Teig mit Natron und Essig zubereitet (ohne Backpulver). Anstelle des normalen Zuckers habe ich Kokosblütenzucker verwendet und bin vom Ergebnis begeistert. Die weiße „Schneecreme“ eignet sich sehr gut zum verzieren und wird demnächst auch auf Cupcakes probiert.

Dazu benötigt ihr Marshmallow Creme, Mascarpone und Creme Fraiche. Schnell gemacht – effektvoll und super lecker. Die Deko für den Schneemann ist ebenso schnell gemacht und bringt strahlende Kinderaugen.

schneemann torte

Verlinkt beim Creadienstag, Tastesheriff und beim Sweet Treat Sunday.

Creadienstag: Einladungskarten für Bergsteiger *

1 Thought

Kleber benötigen wir hier im Haus Hochdrei immer und viel. Die Jungs lieben es zu Kleben, wir haben einen sehr großen Verschleiß an Klebestiften und Bastelkleber. Da werden Schnipsel ausgeschnitten und zusammen geklebt, es entstehen gemalte Poster und hunderte andere Basteleien, die ohne Kleber nicht zusammen halten würden. In der Schule wird natürlich auch noch geklebt und somit steigt der Verbrauch weiter an 😉

Bei unseren letzten Basteleien dürften wir den neuen UHU Stic ReNature* testen.
Entstanden sind Einladungskarten für den Großen, der Anfang Januar ja schon wieder Geburtstag hat. Diesmal geht es mit seinen Freunden zum Indoor Klettern und dafür haben wir uns passende Einladungskarten überlegt.

Uhu stic renature

Verschiedene Tonkartonpapiere (in grau und braun) wurden zu einem Berg ausgeschnitten. Dann haben wir oben und unten ein Loch in die Karte gestanzt und einen Wollfaden hindurchgezogen auf den wir ein Bild des Geburtstagskindes beim Klettern aufgeklebt haben. Am unteren Rand der Karte (vom Foto verdeckt) steht EINLADUNG geschrieben. Zieht man nun den Faden von hinten hoch oder runter, dann klettert das Geburtstagskind den Berg hoch bzw. runter. Im Innenteil der Karte steht der Einladungstext.

Einladungskarten Berg

Die Karten sind bereits verteilt und ausprobiert. Der UHU Stic ReNature hat uns dabei prima Dienste geleistet und sogar das Foto auf dem Wollfaden festgeklebt.

Und dann kommt da noch Mama³ ins Spiel, die ja auch gerne mal bastelt und klebt. So habe ich euch schon meine Tannenbäumchen gezeigt, die mit Glitzerkleber von UHU* dekoriert wurden.

Tannenbäume aus Tannenzapfen

* Dieser Post entstandt in Zusammenarbeit mit UHU, die uns die Klebematerialien zu Verfügung gestellt haben.
Der Stic sieht aus wie ein normaler Klebestift, ist aber sehr Ressourcen schonend. Das ist mir immer sehr wichtig, bei Klebstoff konnte ich es leider bisher nicht finden. Der Behälter ist aus 58% nachwachsenden Rohstoffen und zu 100% recyclebar. Die Klebemasse selbst besteht zu 70% aus naturbasierten Rohstoffen und ist lösungsmittelfrei und lässt sich kalt auswaschen, falls mal was daneben geht. Der Stic ist also wunderbar für Basteleien mit Kindern geeignet, denn kleben konnten wir mit ihm sehr gut.

Mit Fünf Jahren …

1 Thought

ABM_1411131710

… bin ich

– ganz oft zum Knuddeln
– in der Vorschulgruppe im Kindergarten
– möchte ich schon lesen und erkenne einzelne Buchstaben in Texten
– kann ich sehr gut Zählen und lese große Zahlen
– spiele ich ganz wunderbar
– sehr fantasievoll
– male ich wundervolle reale, aber auch abstrakte Bilder
– beim Ausmalen sehr genau
– kann ich schlecht verlieren
– möchte ich so stark wie mein großer Bruder sein
– habe ich das schönste Lachen / Lächeln weit und breit
– bin ich manchmal schüchtern
– mag ich gerne Pasta, Pizza und Pommes :-)
– höre ich gerne Hörspiele aller Art
– möchte ich oft länger schlafen (vor allem in der Woche)
– springe ich sehr wild auf dem Trampolin
– mag ich alles rund um Fußball
– habe ich es als Sandwichkind manchmal etwas schwerer
– ärgere ich ab und zu meine kleine Schwester 😉
– esse ich nicht jedes Gemüse, aber gerne Kürbis
– spiele ich sooo gerne mit Lego

Creadienstag: Cars Tortenzauber

4 Thoughts

Im Hause Hochdrei gab es was zu Feiern, unser Mittlerer hatte Geburtstag und es wurde drei Tage lang gefeiert (echt wahr!).

Und zum traditionellen Familien-Freunde-Geburtstagscafé brachte meine persönliche Backfee wieder ein Tortenzauber Meisterstück (ein weiteres seht ihr hier) mit:

cars cake

cars torte

Und da der kleine Mann – wie viele Jungs – Cars, die sprechenden Autos von Pixar liebt, hat sie natürlich genau seinen Geschmack getroffen und den von allen Gästen auch. Der fluffige Rührteig in Kombination mit drei verschiedenen Füllungen und der Deko aus Fondant verursacht Geschmacksfreuden der besonderen Art.

Natürlich ist alles in mühevoller Handarbeit selbst erstellt und nach der Idee meiner Schwester.

Gerne vermittel ich Kontakte, wenn ihr für einen besonderen Anlass eine Torte oder Kuchen wollt 😉

Mein Geburtstagskuchen viel dagegen nicht ganz so perfekt aus 😉
Ein Fußballfeld auf Möhren-Haselnuss-Kuchen:

Fußballfeld Kuchen

Ab damit zur Kaffeerunde beim Creadienstag , bei Meertje und zu Made4Boys.

Wochenrückblick #32: Papageburtstag & Sommerhitze

1 Thought

Die Woche war von der Nachfreude zum Weltmeistertitel (mit meinem Foto der Woche)…

Weltmeister 2014

…und von den Vorbereitungen und der Feier zum Geburtstag von Papa³ geprägt.
Geburtstag hoch drei

Zum (Eis)Kaffeetrinken gab es Obsttorte und einen meiner Lieblingskuchen „Russischen Zupfkuchen*“ diesmal vom Blech (auf der Tomateninsel gibt es weitere schöne russische Rezepte).
russischer zupfkuchen vom blech

Und auch die Sommerhitze hat uns vereinnahmt. Die Jungs sind kaum aus dem Wasser zu bekommen und die kleine Madame ist am liebsten ohne alles unterwegs 😉 Es gab viele Sonntagsfreuden diese Woche, eine davon ist die stille Kommunikation zwischen zwei Geschisterchen.

geschwister

Das Schlafen fällt schwer, es ist doch ziemlich warm…aber es ist Sommer und das ist schön :-)

* Rezept für den russischen Zupfkuchen (von dem man nicht genau weiß, ob er wirklich aus Russland kommt ;-))
Für den Teig:
420 g Mehl
40 g Kakaopulver
3 TL Backpulver
200 g Zucker
2 Tüte/n Vanillezucker
2 Ei(er)
250 g Butter, oder Margarine

Für die Füllung:
375 g Butter, oder Margarine
1 kg Magerquark
2 Tüte/n Vanillezucker
2 Tüte/n Puddingpulver, Vanille
4 Ei(er)
250 g Zucker

Mehl mit Kakaopulver und Backpulver mischen. Zucker, Vanillin-Zucker, Eier und Butter hinzufügen. Die Zutaten mit dem Knethake kurz auf niedrigster, dann auf höchster Stufe gut durcharbeiten. Zwei Drittel des Teiges auf einem Backblech ausrollen.
Für die Füllung Butter zerlassen und abkühlen lassen. Quark mit Zucker, Vanillin-Zucker, Puddingpulver und Eiern in einer Schüssel mit dem Handrührgerät mit Rührbesen verrühren. Flüssige Butter unterrühren. Alles zu einer einheitlichen Masse verrühren, auf dem Teig verteilen und glatt streichen. Den restlichen Teig in kleine Stücke zerzupfen und auf der Füllung verteilen.

Blumen für mich und den Gewinner

2 Thoughts

Ich muss euch heute meine tollen Blumensträuße zeigen, die ich zu meinem „Älterwerden“ bekommen habe. Sie sind alle so schön.
Jedes Jahr möchte ich sie im original Zustand konservieren – leider geht es nicht. Deswegen halte ich sie im Bild fest.

ABM_1402065184

Geburtstagsstrauß

ABM_1402065253

Außerdem habe ich einen Gewinner für meine kleine Verlosung ermittelt: Es ist Kommentar Nr. 6 und ich benachrichtige ihn per e-Mail.

Vielen liebsten Dank für eure Teilnahme! Ich habe mich sehr (wie immer) über jeden Kommentar gefreut :-)
Ich hoffe, ihr hattet alle einen schönen Familien-Kindertag.

Ich mache mit beim Friday-Flowerday und beim Freutag.

Ein CANDY Buffet für den Creadienstag

7 Thoughts

Ich habe mir (zu meinem Geburtstag) einen kleinen Wunsch erfüllt 😉

Wart ihr schon einmal auf einer amerikanischen Hochzeit, dort habe ich nämlich die Idee zum ersten Mal gesehen und war hin und weg:
EIN CANDYBUFFET.

Candy-Buffets sind meist in einer oder zwei Farben gehalten und enthalten alles was die Süßwaren-Industrie bereit hält. Lollies, Bonbons, Riegel, Gummischlangen, Gummibären, Jelly Beans…
Ich mag Deko-Artikel in weiß-rot (wenn möglich gepunktet), da habe ich meiner kleinen Geburtstagsparty spontan das Motto „Rot-Weiß“ verpasst.
Die Tischdecken waren rot-weiß gepunktet, es gab rot-weiße Deko-Fächer, rot-rosa-weiße Blumen und eben mein Candy-Buffet in … ja, genau „rot-weiß“.

Candy Buffet rot weiß

Candy

Alle Gäste fanden es toll! Und ich überlege schon, welche Farbe ich bei der nächsten Party nehme 😉

Habt ihr auch schon mal ein Candy Buffet gezaubert?

Ich hoffe, ihr mögt es auch. Ich zeige es beim Creadienstag, bei Meertje, Art.of.66 und Pamelopee.

Denkt an meine Verlosung zum Kindertag, bis morgen könnt ihr noch teilnehmen!

Dies ist einer meiner liebsten Beiträge des Jahres 2014. Gelistet bei der Blogparade von der Kellerbande mit Herz und Seele #mbBdJ @kellerbande_hs

Wochenrückblick #27: Geburtstage & Kindertag

2 Thoughts

Die Woche stand ganz im Zeichen von Geburtstagskindern und überhaupt Kindern.

Es gab also richtig viel zu feiern im Hause Hochdrei. Ja, vielleicht habt ihr es geahnt auch Mama³ wird einmal älter und nein, ich bin nicht erst 27 😉 Zynisch gesehen ist der Startschuß für die 40 gefallen…aber eigentlich fühle ich mich noch nicht älter.
Als Kind dachte ich alle über 20 sind alt und weise und wissen auf alles eine Antwort, haben vor nichts mehr wirklich Angst und sind überhaupt richtig erwachsen.

Pustekuchen…auch mit über 30 weiß ich selten auf die wirklich wichtigen Fragen eine Antwort, habe noch viele Ängste und bin manchmal gar nicht erwachsen. Was ich aber schon immer mag und auch noch jetzt ist, Geburtstag feiern. Ich finde tatsächlich, dass man die Feste feiern soll, wie sie fallen. Und so habe ich in diesem Jahr – seit Ewigkeiten – mal wieder in meinen Geburtstag reingefeiert. Das Wetter hat mitgespielt, wir konnten am Feuer draußen sitzen und haben viel gelacht und gequatscht. Wirklich schön :-)

Mein Buffet zur Geburtstagsreinfeierei war übrigens rot-weiß und was passt da besser als Erdbeeren auf Crunchy mit Joghurt-Sahne-Vanille Topping. KÖSTLICH.
Einfach Erdbeeren kleinschnippeln, Sahne steif schlagen mit Joghurt und Vanillezucker vermengen, Crunchy Müsli auf den Boden der Gefäße verteilen, Erdbeeren drauf und zum Schluß das Topping. Das geht schnell und ist super lecker, deswegen ab damit zum Monday Mmmhhh und zur Erdbeeraktion von Tastesherif.

Buffet

Erdbeer dessert

Kuchentafel

Eine tolle Kaffeetafel mit unfaßbar schönen Kuchen, selbstgebacken von meiner Familie (die muss ich beim Samstagskaffee zeigen): Eine Riesen-Muffin-Torte, ein Mariechenkäfer-Kuchen und entzückende Cake-Pops.

Für die Jungs gab es dann zum Kindertag ein Trampolin (bevor alle schreien, was soviel zum Kindertag, ja, wir brauchten einen Anlass, denn das Trampolin sollte es schon eine Weile geben). Nie wollten wir diese Vorstadt-Eltern mit Spielplatz im Garten werden – nun sind wir es doch. Stück für Stück überkommt uns das Garten-Spielplatz-Virus und bringt uns dazu, Schaukel, Klettergerüst, Buddelkasten, Planschbecken und nun auch noch ein Trampolin aufzustellen… Hoffen wir, dass es nicht nur 3 Tage interessant ist.
Für die Kinder war es jedenfalls eine RiesenSonntagsfreude und ich glaube, sie hüpfen auch noch im Schlaf :-)

trampolin

Und mein Foto der Woche – ein atemberaubend schönes Himmelsbild.

Himmel_Foto

Wochenrückblick #22: Erster Geburtstag

1 Thought

Die Woche stand unter dem Zeichen des ersten Geburtstages unserer Prinzessin. Leider hatte mich (schon wieder) ein mieser Infekt erwischt, so dass ich mich ein wenig geschleppt habe.
Aber trotzdem haben wir alle Vorbereitungen gut hinbekommen und es war ein schöner erster Geburtstag mit einem tollen Kuchenbuffet. Die Prinzessin war zwar etwas überfordert, aber nach einer Weile fand sie soch ganz nett im Mittelpunkt zu sein. Ja und die Brüder fanden ihre Geschenke mindestens genauso toll zum Spielen 😉
Das Wetter hat uns auch in dieser Woche wunderschöne Stunden im Garten und einen langen Sonntagsfreude bringenden Spaziergang mit Picknick und dem Foto der Woche bescherrt.

Bild der Woche

Und was es sonst noch so gab:

Gebackenes
Ich liebe Kuchen und schön ist es immer zu unseren Festen, wenn es viel Kuchen, Torten, Gebackenes zur Auswahl gibt. Zum 1. Geburtstag sah es so aus. Die Entchen Torte hat übrigens wieder meine Kuchenzauberfee Schwester kreiiert und wieder nicht nur von außen ein (Augen)Schmauß:
Kuchenbuffet

Ich habe zum ersten Mal Mini Gugelhupfs gemacht. Als Grundteig habe ich Biskuitteig mit Mandeln verfeinert und dann drei Varianten daraus gemacht. Einmal pur, einmal mit Schokolade und dann noch mit Mohn. Zum Verzieren habe ich Schokokuvertüre, Zitronenkuvertüre und kinderpartytauglich bunte Streusel.

Minigugelhupf

Ab damit zu Katjas #MyMonday MMMHHHh.

Gespieltes
Neben allerlei Gartenaktivitäten wie Dart spielen, wird bei uns gerade mit Bügelperlen gesteckert. Beide Jungs sitzen jeden morgen da und zaubern hübsche Bügelperlenbilder. Da gab es zum Geburtstag der Schwester auch gleich noch eine neue Packung.

Gehörtes
Juchu, es gibt eine neue Piggeldy Hörbuch CD.
Leider kann ich nach drei Tagen und Dauerschleife, fast alles mitsprechen…aber lachen muss ich auch ab und zu.
Der Mittlere hat es geschafft einige der Floskeln in seine Alltagssprache einzubinden (aber besser so wie neue Schimpfwörter vom großen Bruder).

Gelesenes
Drachenreiter wird weitergelesen und es ist wirklich spannend und wundervoll erzählt. Die Drachen und alles drumherum scheinen beim Lesen lebendig zu werden.

Gefreut
Über meinen ersten Gastauftritt bei Pamelopee und natürlich über die zauberhaften Erinnerungen (mit einer größeren Prise Wehmut) des letzten Jahres.

Geärgert
Darüber, dass das menschliche Wesen oft erst im Nachhinein begreift wie schön manche Augenblicke sind, auch wenn es sich nicht immer so anfühlt.

Geschlafen
Bilanz nach einem Jahr: Nicht anders wie erwartet 😉 Wir waren es die letzten 7 Jahre gewohnt, nachts geweckt zu werden, warum sollte es beim dritten Kind anders sein (ok, ja wir hatten es gehofft, aber nicht erwartet).