Wochenrückblicke #5: Es weihnachtet…

Es weihnachtet… Auch wenn das Gefühl noch nicht richtig Einzug bei mir gehalten hat, so versuchen wir doch durch unseren kleinen Adventsrituale und den Weihnachtsschmuck, die Stimmung einzufangen :-)
Es wäre etwas übertrieben, wenn ich sagen würde, ich liebe die Weihnachtszeit, aber ich finde es schon eine sehr schöne Zeit des Jahres.
Und wie bei vielen anderen Momenten in unserem Leben, sind es vor allem unsere Drei, die es so zauberhaft sein lassen.
Die Aufregung um den Weihnachtskalender und ob die Wichtel jeden Tag was schönes hineinpacken, die Freude am Weihnachtslieder singen und am Dekorieren, all das möchte ich so stark aufsaugen, dass ich vor kindlicher Glückseligkeit fast überlaufe.

Leider etwas verspätet, aber neben den vielen Weihnachtsvorbereitungen war kaum Zeit (und wie jedes Jahr ist es doch auch wieder etwas streßig ;-)), mein Wochenrückblick der Voradventswoche:

Gespielt – haben die Jungs ihr eigenes Indoor Fußball. Dazu nehmen sie einen ihrer zahlreichen Stoffbälle und errichten sich zwei imaginäre Tore, beliebt sind Tür und Schrank, und los geht’s. Wer die meisten Tore hat gewinnt. Da muss der Mittlere sich oft ranhalten, schlägt sich aber tapfer.
Auch ich muss dann und wann als Ersatzmannschaft einspringen, wenn der große Bruder nicht da ist. Mit der Prinzessin auf dem Arm gebe ich mein bestes verliere aber „leider“ immer recht schnell 😉

Gekocht – und doch gebacken bzw. gebastelt: unser Pfefferkuchenhaus. Aus Mangel an Zeit ist es aus gekauften Lebkuchen zusammengesetzt. Aber ich finde es trotzdem so hübsch dekoriert von den Jungs (ohne meine Hilfe), dass ich es euch bei Katja zeigen möchte. Schließlich passt es wunderbar zum Weihnachtsgebäck.

Lebkuchenhaus

Gelesen – wir haben unsere große Sammlung an Weihnachtsbüchern rausgeholt. Jedes Jahr freue ich mich auf die wunderbaren Bücher von Mauri Kunas:Wo der Weihnachtsmann wohnt oder 12 Geschenke für den Weihnachtsmann. Toll gezeichnet und wundervoll geschrieben.

Gehört – Natürlich die erste Weihnachtslieder am 1. Advent. Vorher höre ich in jedem Geschäft demonstrativ weg, wenn dort ab November Weihnachtsmusik dudelt.

Gelacht – beim schauen unserer zahlreichen Lieblingssitcoms und über die so süß interpretierten Weihnachtssongs der Jungs.

Geweint – es war eine wirklich fröhliche Woche.

Gefreut – oh das sind gleich drei Dinge:
über unseren selbstausgesuchten und selbst gesägten Weihnachtsbaum. In diesem Jahr viel die Wahl sehr schwer, da uns mind. 5 Bäume gefielen. Die Jungs haben sich dann für ein sehr hübsches Bäumchen entschieden. Und der Mittlere hat sich ganz rührend beim Baum bedankt und entschuldigt, dass wir ihn jetzt absägen. O-Ton: Aber du wirst bei uns zu Weihnachten ganz hübsch geschmückt!
Über den endlich fertig genähten Weihnachtskalender für die Jungs. Der sich damit einen Platz beim Creadienstag, made4boys und Meertje verdient hat.
Und über meinen eigenen Adventskalender, den mir Papa³ geschenkt hat. 24 Becher voller nussiger Snacks, Nervennahrung für die Weihnachtszeit.

Adventskalender
Geärgert – über mich selbst und, dass ich mich zu oft mit meinen selbst aufgestellten To Do s verzettle und am Ende nicht mal die Hälfte schaffe.

Gesurft – über nachhaltiges Schenken. Und dabei viele schöne und praktische Ideen gefunden. (Klick)

Geschlafen – mühsam ernährt sich das Eichhörnchen. Das bedeutet, wir hatten jetzt ein paar Nächte mit 3-4 Stunden durchschlafen. Das nenne ich schon Erfolg 😉

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


7 + = vierzehn

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>