Späte Sonntagsfreuden – weltmeisterlich

Oh je, war das ein furchtbar aufregendeer Abend. Mein Herz hämmerte wie vor einer schlimmen Prüfung und dabei musste ich überhaupt nichts tun außer das Drama vor dem Fernseher verfolgen. Lieber wäre mir vielleicht gewesen doch selbst mitzuspielen…
Ich musste immer wieder nach Ablenkung suchen, weil ich einfach nicht hingucken konnte. Unsere beiden Jungs dürften an diesem historischen Abend auch aufbleiben (nach dem sie gut Mittagschlaf gemacht hatten). Und haben es genossen, der Große sang die ganze Zeit voller Überzeugung und der Mittlere fragte, wann es denn nun endlich Elf-Meter-Schießen gibt. Zum Glück kam es soweit nicht, spätestens dann hätte mein Kreislauf wahrscheinlich verrückt gespielt.

Aber mal ehrlich, ich frage mich seit gestern Abend, warum ich so aufgeregt war (bzw. bei solchen Spielen bin), für uns änsert sich doch nichts – ok ein Tag heerscht gute Laune überall :-), aber ansonsten geht (auch zum Glück) alles so weiter wie vorher. Und auf der Welt geht leider auch alles weiter, die Kriege, die Armut…
Und trotzdem fühlt man sich ein paar Tage lang als Teil etwas Besonderem, dabei haben nur ein paar Mann etwas dafür getan.

Hier also unsere Sonntagsfreude und mein Foto der Woche:

Fußball Weltmeister 2014

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


eins + = 3

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>