Creadienstag: Kreisel aus Bügelperlen

An Bügelperlen mangelt es im Hause Hochdrei nicht. So war es an der Zeit Neues mit diesen kleinen bunten Dingern auszuprobieren: Kreisel.

Pearler beads bügelperlen

Ihr benötigt wie so oft nicht viel:
– Bügelperlen
– eine runde Steckplatte
– Stiele für Cakepops oder Lollistiele
– evtl ein wenig schmales Maskingtape
– Bügelpapier (kann auch Backpapier sein)
– Bügeleisen

Bügelperlen Kreisel

Legt nun bunte Kreise, Quadrate oder Sechsecke mit den Bügelperlen auf die Platte, dabei ein Loch in der Mitte der Figur lassen. Bei bunten Farben sieht es besonders schön aus, wenn die Kreisel dann tanzen.

Bügelperlen Steckern

Nun die Steckgebilde bügeln (nicht das Bügelpapier vergessen!), am besten von beiden Seiten, dann werden die Kreisel stabiler. Wenn sie ausgekühlt sind, steckt ihr sie auf einen Stab/ Stiel (wir haben ihn einmal geteilt), fixiert ihn unterhalb mit etwas Maskingtape – nur wenn der Stiel zu dünn ist und die Kreiselscheibe rutscht.

Kreisel bügelperlen

Und jetzt lasst den Kreisel tanzen!

Tanzende Kreisel drehen

Unsere drei sind absolut begeistert und haben sogar schon kleine Wettbewerbe veranstaltet, welcher Kreisel sich am längsten dreht oder wie viele Kreiselscheiben aufeinander passen und sich trotzdem noch drehen.

Verlinkt bei:
Creadienstag
Kopfkino
Made4boys

Ihr könnt noch bis 18.Mai an meinem Gewinnspiel teilnehmen!

7 thoughts on “Creadienstag: Kreisel aus Bügelperlen

  1. Da werden Kindheitserinnerungen wach! Was habe ich diese Bügelperlen geliebt! Die Idee mit den Kreiseln ist super, danke fürs Zeigen.
    Sonnige Grüße
    Kerstin B.

  2. Witzig! Klasse!!! Das wusste ich ja auch noch nicht, dass man sogar kleine Kreisel aus Bügelperlen herstellen kann! :-) Nun ja, ich habe einen Sohn und der hat´s nicht gerade mit Bügelperlen. Und so geht so was ganz einfach an mir vorbei. Eigentlich schade!
    Ganz liebe Grüße, Michaela :-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


8 − eins =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>