#Ich backs mir: Cheesecake ohne Zucker

Tastesheriff hat mal wieder ein schönes #ichbacksmir Thema für den November ausgeschrieben: diesmal darf es ein Lieblingskuchen sein.
Die Entscheidung viel sehr schwer, da ich grundsätzlich Kuchenfanatiker bin und eigentlich alles mag was Kuchen is(s)t 😉

Aber seit Kindertagen liebe ich jegliche Art von Käsekuchen – neu: Cheesecake. Und auch hier auf dem Blog habe ich schon Varianten (hier und hier) gepostet.

Das tolle an Cheesecake ist zum einen die schnelle Zubereitung, die Variabilität (mal mit Früchten, mal mit Boden oder ohne…) und natürlich der frische Geschmack und die Saftigkeit.

Da ich gerade verschiedene Rezepte ausprobiere, die wenig Zucker bzw. gar keinen Chemie-Zucker und dafür Zuckeralternativen enthalten, habe ich also auch einen Cheesecake ohne Zucker gebacken.
Das Rezept stammt von CarrotsforClaire.
Ich habe es leicht abgewandelt. Ihr benötigt:

Zutaten Cheescake

Mürbeteig:
120 g gemahlene Mandeln
50 g Buchweizenmehl
1 Ei
2 EL Kokosöl (nativ)
2 EL Dinkelmilch (oder auch andere Getreide- oder Nussmilch)

Quarkcreme:
1 Eigelb
1 Eiweiß
500 g Quark (es kann auch weniger Quark sein, dann ist die Schicht nicht so dick)
4 EL Ahornsirup (beim nächsten Mal werde ich 6 EL nehmen)
2 TL Stärke
etwas Bourbon Vanille
1 Prise Salz

Den Backofen auf 160 Grad vorheizen.
Die Zutaten für den Mürbeboden zu einem Teig kneten. Den Teig auf der Springform verteilen und einen kleinen Rand formen. Eineie Zeit kalt stellen.
Das Eiweiß mit einer Prise Salz steifschalgen. Das Eigelb mit den restlichen Zutaten vermischen.
Den Mürbeteig ein paar Mal mit der Gabel einstechen, dann ca. 4 Minuten im Ofen blindbacken. Das Eiweiß unter die Quarkcreme heben.
Die Quarkcreme auf dem Mürbeboden verteilen und dann ca. 45 – 50 Minuten backen.
Der Cheesecake sollte eine goldgelbe Farbe annehmen, dann ist er fertig.

Cheesecake ohne Zucker

GUTEN APPETIT!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


sechs − = 2

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>